Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Falsches Seenotsignal löst Großeinsatz am Plauer See aus
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Falsches Seenotsignal löst Großeinsatz am Plauer See aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 06.10.2019
Ein falsches Seenotsignal hat am Plauer See im Landkreis Ludwigslust-Parchim am Samstagabend einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Quelle: pa
Anzeige
Plau am See

Ein falsches Seenotsignal hat am Plauer See im Landkreis Ludwigslust-Parchim am Samstagabend einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Zeugen hatten zwei Raketen am Himmel über dem See bemerkt, wie die Polizei mitteilte. Rettungskräfte suchten daraufhin mit zwei Booten das Wasser ab, fanden aber keine hilfsbedürftigen Menschen. An der umfangreichen Suchaktion waren Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr beteiligt. Der Einsatz dauerte über drei Stunden.

Falscher Alarm kann Konsequenzen haben

Ein solcher falscher Alarm verursache hohe Kosten und könne im schlimmsten Fall ein zu spätes Eintreffen der Rettungskräfte bei einem realen Notfall zu Folge haben, sagte eine Sprecherin der Polizei. Die Beamten haben eine Strafanzeige wegen des Missbrauchs von Notrufzeichen aufgenommen. Wer die Rakete gezündet hatte, war zunächst unklar.

Lesen Sie hier weitere Polizeimeldungen:

21-Jährige weicht Wild aus – Auto überschlägt sich

Junger Mann aus Greifswalder Klinik vermisst

Er wollte nur helfen - aber am Ende brannte ein ganzer Hof

Von RND/dpa/ar

Auf der B122 zwischen Wesenberg und dem Abzweig Johannesruh hat eine 21-jährige Autofahrerin am Sonnabend versucht, Wild auszuweichen. Ihr Fahrzeug kam von der Straße ab und überschlug sich. Die Frau kam in eine Klinik und wurde stationär aufgenommen.

05.10.2019

Er ist kuschlig, klitzeklein und für sein Alter schon sehr clever: Mit seinen sechs Monaten kann Boje aus Graal-Müritz schon Pfötchen geben. Die OZ-Leser wählten ihn zum coolsten Hund des Landes. Obendrein ist der Zwergrauhaardackel vielbeschäftigt.

05.10.2019

Die seit Dienstagvormittag vermisste 87-Jährige aus Werder bei Lübz ist tot. Die Leiche wurde an einem Feldweg in der Nähe ihres Heimatortes gefunden.

02.10.2019