Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Gutachten: Bus deutlich günstiger als Süd-Bahn
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Gutachten: Bus deutlich günstiger als Süd-Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 31.08.2013
Zeigen die Signale der traditionsreichen Verbindung – hier im Bahnhof Karow – bald endgültig „Halt“?
Zeigen die Signale der traditionsreichen Verbindung – hier im Bahnhof Karow – bald endgültig „Halt“? Quelle: Robert Haberer
Anzeige
Neustrelitz

Eine attraktive Busverbindung auf der Strecke Hagenow – Neustrelitz ist deutlich günstiger als der bestehende Zugverkehr auf der sogenannten Mecklenburgischen Südbahn. Zu diesem Ergebnis kommt das jetzt vorliegende Gutachten eines Berliner Planungsbüros, das im Auftrag der Kreise Mecklenburgische Seenplatte und Ludwigslust-Parchim veranlasst wurde. So würde ein reiner Bahnbetrieb auf der 160 Kilometer langen Strecke zwischen 7,5 und 10,5 Millionen Euro kosten. Ein kombinierter Bahn-Bus-Betrieb würde Kosten zwischen 6,0 und 8,3 Millionen Euro verursachen. Bei Busverbindungen im Zweistundentakt würden die Kosten bei knapp 1,5 Millionen Euro liegen.

Bei einer reinen Busverbindung würden zudem jährliche Instandhaltungs- und Betriebskosten für die Gleisstrecke zwischen 1,3 und 3,3 Millionen Euro wegfallen.

Um die Zukunft der knapp 160 Kilometer langen Südbahn wird seit Monaten diskutiert. Hintergrund ist, dass der Betreibervertrag des Landes mit der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH (ODEG) Ende 2014 ausläuft. Zudem gibt es außer im Abschnitt Hagenow – Parchim und in der Sommersaison zwischen Waren, Neustrelitz und Mirow nur sehr geringe Fahrgastzahlen.

Das Landesverkehrsministerium, das die Verkehrsleistung ausschreibt und bezahlt, will nach Beratungen mit einer Arbeitsgruppe über eine Variante eines attraktiven Personennahverkehrs entscheiden.

dpa