Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg In Gegenverkehr geraten: Autofahrer (69) stirbt nach Unfall
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg In Gegenverkehr geraten: Autofahrer (69) stirbt nach Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 07.10.2019
Der Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Rostock gebracht. Dort starb er jedoch. Quelle: Stefan Sauer/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Nossentin

Ein 69-jähriger Autofahrer ist nach einem schweren Unfall in Nossentin gestorben. Er war auf der L205 aus noch unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Der Unfall ereignete sich bereits am 27. September. Der Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Rostock gebracht. Wie die Polizei am Montag mitteilte war der Unfallfahrer Ende vergangener Woche gestorben.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 69-Jährige mit seinem BMW auf der L205 in Richtung Jabel unterwegs. Aus bislang nicht geklärter Ursache kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden LKW. Der 49-jährige LKW-Fahrer blieb unverletzt. Der Autofahrer musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.08.

Von RND/jad

Zeugen hatten zwei Raketen am Himmel über dem See bemerkt und die Polizei alarmiert. Daraufhin kam es zu einer dreistündigen Suchaktion mit zwei Booten. Es wurden jedoch keine hilfsbedürftigen Menschen gefunden.

06.10.2019

Auf der B122 zwischen Wesenberg und dem Abzweig Johannesruh hat eine 21-jährige Autofahrerin am Sonnabend versucht, Wild auszuweichen. Ihr Fahrzeug kam von der Straße ab und überschlug sich. Die Frau kam in eine Klinik und wurde stationär aufgenommen.

05.10.2019

Er ist kuschlig, klitzeklein und für sein Alter schon sehr clever: Mit seinen sechs Monaten kann Boje aus Graal-Müritz schon Pfötchen geben. Die OZ-Leser wählten ihn zum coolsten Hund des Landes. Obendrein ist der Zwergrauhaardackel vielbeschäftigt.

05.10.2019