Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Jeder zehnte Zislower zu DNA-Test und Schriftprobe gebeten
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Jeder zehnte Zislower zu DNA-Test und Schriftprobe gebeten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 22.02.2019
Ein DNA-Test soll bei den Ermittlungen im Fall eines Pulverbriefes an den Zislower Bürgermeister helfen. Quelle: Bodo Marks/dpa
Zislow

Nach dem Pulverbrief an den Bürgermeister von Zislow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) hat die Kriminalpolizei jeden zehnten der rund 200 Einwohner zum DNA-Test geladen. Es sollen Vernehmungen gemacht sowie Speichel- und auch Schriftproben genommen werden, teilte das Polizeipräsidium Neubrandenburg am Freitag mit. Die Teilnahme sei freiwillig. Bürgermeister Uwe Albrecht (parteilos) hatte am 7. Februar einen Brief mit weißem Pulver erhalten, auf dem das Wort „Anthrax“ stand. Anthrax ist ein gefährlicher Milzbranderreger. Labortests ergaben jedoch, dass das Pulver harmlos war.

Bisher haben bereits drei Zislower, darunter Albrecht und seine Ehefrau, Speichelproben für einen DNA-Test abgegeben. Davon und von den Schriftproben erhofft sich die Polizei Aufschluss über den Absender des Briefs. Die Beamten ermitteln wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

Mehr lesen:

Weißes Pulver in Brief an Bürgermeister von Zislow: Quarantäne

Nach Brief mit Pulver: Solidarität mit Bürgermeister von Zislow

Nach Anthrax-Alarm in Zislow: Einwohner setzt Belohnung aus

Trotz Pulver-Attacke: Bürgermeister würde wieder antreten

Iris Leithold