Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Millionen-Investition: So wird das Hotel- und Sportresort Fleesensee umgebaut
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg

Millionen-Investition: So wird das Hotel- und Sportresort Fleesensee umgebaut

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:48 09.12.2019
Im Herzen des Resorts Fleesensee befindet sich das 1842 im Barockstil erbaute Schloss „Blücher“. Nach der umfangreichen Renovierung im Jahr 2016 verbindet es heute historischen Stil und Tradition mit modernem Design. Quelle: www.jocopix.org / Joerg Conrad
Anzeige
Fleesensee

Die Düsseldorfer Unternehmensgruppe 12.18. hat Großes in Mecklenburg-Vorpommern vor: Sie will das Hotel- und Sportresort Fleesensee (Mecklenburgische Seenplatte) bis 2025 zum führenden Urlaubsresort in Deutschland entwickeln. Dafür investieren die Rheinländer rund 30 Millionen Euro in die Anlage. Wie das Unternehmen mitteilt, soll das Geld in neue Hotel- und Freizeitangebote fließen.

12.18 will ein neues Sporthotel mit 72 Zimmern bauen, das besonders aktive und naturverbundene Urlauber ansprechen soll. Des Weiteren sei die Errichtung einer Active World mit vielfältigen Sport-, Freizeit- und Wellnessangeboten geplant: Indoor- und Outdoor-Tennisplätze, Fußball- und Beachvolleyballplätze, ein Parcours sowie Plätze für den Trendsport Paddletennis sollen neben den beiden 18-Loch-PGA-Golfplätzen des Golf- und Country Clubs entstehen. Fitnessstudio, Physiotherapie- und medizinische Angebote soll das Resort als Trainingslager für Vereine interessant machen.

Dorfhotel mit Abenteuerspielplatz

Das Dorfhotel Fleesensee wird den Angaben zufolge modernisiert und als Familienhotel im nordischen Landhausstil mit kindgerechten Angeboten, wie Schwimmlandschaft und Abenteuerspielplatz, neu ausgerichtet. Eine Schönheitskur bekommt auch das vom 12.18 geführte Schloss Fleesensee: Nachdem in den vergangenen Jahren bereits die öffentlichen Bereiche und Zimmer im Haupthaus erneuert worden sind, sind nun die Seitenflügel dran. Bis 2021 sollen die Umbauten aller 179 Zimmer abgeschlossen sein.

Bereits in neuem Glanz zeigt sich der Robinson Club Fleesensee: Nach dreimonatiger Umbauphase durften hier am Montag die ersten Gäste einchecken.

Auf Expansionskurs

Seit 2014 ist die Unternehmensgruppe 12.18 – gemeinsam mit dem Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin – Eigentümerin des Hotel- & Sportresort Fleesensee. Außerdem besitzt sie zwei weitere große Ferien-Resorts: die Weiße Wiek in Boltenhagen und das Maremüritz-Yacht­hafen-Resort in Waren. Erst vor wenigen Tagen hatte 12.18 die insolvente Münchener Feinkostkette Schlemmermeyer mit bundesweit 16 Standorten aufgekauft.

Mehr zum Thema:

Von ab

Eine war wohl nicht genug: Gleich 65 Tannen stahlen Unbekannte in der Nacht zum Sonnabend von einem Verkaufsstand in Neustrelitz. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

08.12.2019

Eine Beschwerde über Lärm hat einem 61-Jährigen wohl das Leben gekostet. Der Mann wurde angegriffen und mit einer Wasserflasche ertränkt. Nun stehen Vater und Sohn wegen „gemeinschaftlichen Mordes“ in Neubrandenburg vor Gericht.

05.12.2019

In der Region Röbel (Mecklenburgische Seenplatte) wurde nun der geplante Modellvorhaben mit einem autonom fahrenden Bürgerbus abgesagt. Die Technik funktioniert nicht.

05.12.2019