Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Nächtliche Einbrecher stehlen zwei Packungen Kekse aus Baustoffhandel in Neustrelitz
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Nächtliche Einbrecher stehlen zwei Packungen Kekse aus Baustoffhandel in Neustrelitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 19.08.2019
War das Krümelmonster im Spiel? Polizei sucht Täter nach Einbruch in Neustrelitzer Baustoffhandel. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Neustrelitz

Zwei Packungen Kekse – Geschmacksrichtung unbekannt – und eine Taschenlampe: Das ist die Beute nach einem Einbruch in einen Baustoffhandel in Neustrelitz (Mecklenburgische Seenplatte). Bereits in der Nacht zum vergangenen Freitag drangen die Diebe in das Bürogebäude im Bürgerseeweg ein und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten und das Mobiliar.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde bis auf die Backwaren und die Taschenlampe nichts entwendet. Der bei diesem Raubzug entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro und ist damit größer als der Wert des Diebesgutes. Der oder die Täter sind nicht bekannt. Über die Rolle des Krümelmonsters in diesem Kriminalfall kann nur spekuliert werden.

Zeugen, die ernst gemeinte sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Neustrelitz unter (03981) 258 22.

Weiterlesen:

Kuriose Polizeimeldungen: Das sind Vorpommerns dümmste Verbrecher

Unbekannte zünden aufblasbaren Swimmingpool an

Von js

Zwischen Plauerhagen und Plau wurde am Mittwochnachmittag ein Motorradfahrer schwer verletzt. Der 18-Jährige kam mit seinem Krad nach rechts von der Straße ab und stürzte. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

15.08.2019

Auf der B192 zwischen Waren und Schmachthägener Wald ist es in der Nacht zu Donnerstag zu einem Unfall gekommen. Dabei spielte wieder einmal der Alkohol eine entscheidende Rolle, teilte die Polizei mit.

15.08.2019

Martin Wagner wird seit dem 8. August in Plau am See vermisst. Der 38-Jährige wurde zuletzt am Badestrand in Quetzin gesehen. Die Polizei bittet ihn nicht anzusprechen. Ein Bild des Gesuchten befindet sich im Artikel.

10.08.2019