Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Nach Feuer bei Rechlin: Verdacht auf Brandstiftung
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Nach Feuer bei Rechlin: Verdacht auf Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 12.07.2019
Rauch steigt von einem Glutnest im Wald eines ehemaligen Truppenübungsplatz auf. (Symbolbild). Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dp
Rechlin

Es könnte Brandstiftung gewesen sein: Nach dem Feuer in einem munitionsbelasteten Waldgebiet bei Rechlin ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. Grund dafür ist, dass bei dem Feuer am Donnerstagabend unweit der Müritz viele Brandausbruchstellen gefunden wurden, wie Wehrführer Bodo Burk am Freitag erklärte.

Feuer breitete sich auf vier Hektar aus

Weil ein Teil der Fläche bereits in der Vergangenheit vom Munitionsbergungsdienst beräumt worden war, konnten die rund 40 Feuerwehrleute das Gebiet betreten. Freizeitschiffer hatten von der Müritz aus Rauchsäulen gesehen und gemeldet. Das Feuer breitete sich schnell von einem auf vier Hektar aus, konnte mit Hilfe von Wasser in Tankwagen aber gelöscht werden.

Urlauberdorf grenzt ans Brandgebiet

Das Feuer war am Donnerstag im Wald westlich der Kreisstraße 18 ausgebrochen, an den ein Urlauberdorf grenzt. Dort hatte es touristische Pläne gegeben. Das am stärksten verseuchte Gebiet liegt auf der östlichen Straßenseite. „Dort wären wir auch nicht reingegangen“, sagte Burk. Im April hatte es zuletzt auf einer anderen Ex-Militärfläche Rechlins gebrannt, auch dort wird Brandstiftung vermutet.

Wälder noch immer stark munitionsverseucht

In Rechlin-Nord gab es vor rund 100 Jahren die Erprobungsstelle der deutschen Luftfahrt, die in der NS-Zeit zur Erprobungsstelle der Luftwaffe mit mehreren tausend Beschäftigten wurde. Das riesige Gelände mit dem Flugplatz Lärz wurde mehrfach bombardiert. So gibt es immer noch große und stark munitionsverseuchte Wälder, auch auf der Müritz sind noch Teile wegen der Bombardierung von damals gesperrt.

Erst kürzlich hatte es den größten Waldbrand in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Lübtheen gegeben.

Mehr Infos zum Waldbrand in Lübtheen

Liveticker: Größter Waldbrand in der Geschichte des Landes

Lübtheen: Katastrophenalarm könnte aufgehoben werden

Welle der Hilfsbereitschaft für die Helden von Lübtheen

Satellitenfoto: Waldbrand in Lübtheen ist aus dem Weltall zu sehen

Landrat: Waldbrand in Lübtheen wurde wohl an drei Stellen gelegt

Bergepanzer und Helikopter: Bundeswehr unterstützt bei Waldbrand in Lübtheen

Brand: Tiere bleiben im Flammen-Inferno zurück

Löscharbeiten: Jetzt sollen acht Hubschrauber das Feuer eindämmen

Waldbrand in Lübtheen: Die dramatische Flucht vor der Feuerwalze

Feuerwehr-Chef: „Wir brauchen mehr Löschhubschrauber“

Exklusives Interview mit Till Backhaus: „Ich bete zum lieben Herrgott, dass er uns Regen schickt“

Zeugenaufruf: Polizei sucht die Brandstifter von Lübtheen

Lungenexperte: Waldbrand ist für Lunge „gigantische Belastung“

Droht MV wieder ein Feuer-Sommer? Juli und August könnten noch trockener werden als 2018

Erstmeldung zum Waldbrand bei Lübtheen: Waldbrand bei Lübtheen: Dörfer werden evakuiert

Kommentar: Retter brauchen mehr Unterstützung

Ein erneutes Feuer auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz in Lübtheen (Landkreis Ludwigslust-Parchim) hält die Region in Atem.

dpa/mv

Der 21-, 25- und 30 Jährige haben gleich an mehreren Orten in Schwerin Außenspiegel von Fahrzeugen abgetreten und Passanten beleidigt. Der Sachschaden wurde auf mehr als 1000 Euro geschätzt. Weil ihr Fluchtweg aber bei der Polizei vorbeiführte, wurden die drei schnell geschnappt.

11.07.2019

Anlässlich der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gastiert die niederländische Cellistin am Freitag in Golchen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte). Das Dorf hatte sich auf das Konzert beworben und sich gegen 14 Mitbewerber durchgesetzt. In Ulrichshusen startet außerdem „360° Gesang“.

11.07.2019

Ein 35-Jähriger sucht im Internet gezielt nach Single-Müttern mit kleinen Mädchen, um mit ihnen Sex zu haben. Er missbraucht und vergewaltigt drei Kinder. Nun ist das Gerichtsurteil gegen ihn rechtskräftig.

10.07.2019