Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Saniertes Schloss eröffnet mit Bürgerfest
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Saniertes Schloss eröffnet mit Bürgerfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:05 07.06.2014
Bauleiterin Jana Giesa erklärt, dass man einige der feinen Stuckarbeiten am besten mit einem Opernglas betrachten kann. Quelle: Dietmar Lilienthal
Anzeige
Mirow

Mit einem Bürgerfest wird an diesem Samstag (7. Juni) das Schloss Mirow (zwischen Röbel und Neustrelitz) wiedereröffnet. Das seit 1709 errichtete Barockschloss gilt vor allem mit seinen friderizianischen Rokoko-Dekorationen im Inneren als Schatzkästchen der Region.

Nachdem das Gebäude in der DDR zuletzt zwischen 1952 und Ende der 70er Jahre als Altersheim genutzt worden war, hatte es leergestanden und wurde seit etwa 1994 in mehreren Bauphasen gesichert sowie umfassend rekonstruiert. Das Land Mecklenburg-Vorpommern investierte in die Schlossinsel 17 Millionen Euro, 12 Millionen davon flossen in das Haus.

Anzeige

Heute führt Schloss Mirow als modernes Museum mit einem Rundgang durch 21 Räume und damit durch die Geschichte des Herzogtums Mecklenburg-Strelitz. Als berühmteste Bewohnerin war in diesem Schloss Sophie Charlotte, Herzogin zu Mecklenburg-Strelitz (1744-1818) aufgewachsen, die 1761 in London Georg III. heiratete und von da an 57 Jahre britische Königin war.

Das Bürgerfest ist als Open-air-Feier für die ganze Familie geplant. Es beginnt am Samstag um 11 Uhr und bietet bis 20.30 Uhr ein Nonstopp-Bühnenprogramm. Den Abschluss bildet ab etwa 19 Uhr ein Konzert der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin. Auch Schlossbesichtigungen sind ab Samstag möglich.



Dietrich Pätzold