Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport 270 Schüler beim Mehrkampf in Wismar
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Sport 270 Schüler beim Mehrkampf in Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 06.05.2019
Für Lotta Lässig vom gastgebenden PSV Wismar war der Weitsprung eine von vier Disziplinen, die von der Leichtathletin beim Schüler-Mehrkampf in ihrer Altersklasse absolviert werden musste. Quelle: Foto: Daniel Koch
Anzeige
Wismar

Breitensport – Gleich neun vordere Plätze konnten sich die jungen Nachwuchssportler aus Wismar und dem Landkreis Nordwestmecklenburg in den Altersklassen der Sechs- bis 13-Jährigen beim traditionellen Schüler-Mehrkampf im Wismarer PSV-Stadion in Wendorf sichern. Sie alle gehörten zu den insgesamt 270 Teilnehmern aus 18 Vereinen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern sowie aus Hamburg, die auch in diesem Jahr wieder zu diesem, nunmehr bereits zum elften Mal stattfindenden, sportlichen Wettbewerb in die Hansestadt gekommen waren. „Wir sind begeistert, wie groß die Beteiligung in diesem Jahr ist. Das toppt wirklich alle bisherigen Veranstaltungen“, zeigte sich Oskar Männer als Präsident des ausrichtenden PSV Wismar über die große Resonanz hocherfreut. Für die Kinder und Jugendlichen der einzelnen Altersklassen hieß es, gleich vier verschiedene Stationen zu absolvieren. Während die Altersklasse (AK) 6 bis 9 sich im Sprint über 50 Meter, beim Weitsprung sowie beim Ballwurf messen musste, kam für die Zehn- bis 13-Jährigen noch der Hochsprung hinzu. Keine leichte Aufgaben und das natürlich bei entsprechender Konkurrenz - das gab auch Lotta Lässig zu. Die Elfjährige trainiert bereits seit fünf Jahren in der Abteilung Leichtathletik des PSV Wismar und nahm beim Weitsprung gerne die Ratschläge ihres Vaters an. Zwar erreichte sie in der Gesamtwertung ihrer AK nur Platz zehn, aber mit ihrer gesprungenen Höchstweite von 4,16 Metern konnte sie dennoch sehr zufrieden sein.

Traditionell stifteten Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) und Tilo Gundlack, Präsident der Wismarer Bürgerschaft, Pokale, die sie während der Siegerehrung am Ende dieses anstrengenden Wettkampftages an die Besten überreichten.

Ergebnisse: männliche Jugend (M12): 1. Markus Rompel (PSV Wismar, 1589 Punkte), männliche Jugend (M8): 1. Ole Törber (767 Punkte), 2. Till Schröder (718), 3. Finley-Noel Boldt (680), 4. Theo Fred Schmallewsky (649 Pkte) alle PSV Wismar, männliche Jugend (M6): 4. Fredrik Unger (PSV Wismar, 136 Punkte), weibliche Jugend (W13): 4. Sandy Homuth (PSV Wismar, 1558 Punkte), weibliche Jugend (W11): 1. Martha Diehl (VfL BW Neukloster, 1696 Punkte), weibliche Jugend (W8): 1. Emma Becker (PSV Wismar (1011 Punkte).

Daniel Koch

Als Ersatzmannschaft nahmen die U 20-Volleyballer des SV Grün-Weiß Wismar am Finalturnier in Schwerin teil und sorgten für eine große Überraschung. Sie erkäpften den Landespokal.

06.05.2019

Die Nachuchskicker des FC Förderkader René Schneider Rostock haben das 36. Fußballturnier des Mecklenburger SV gewonnen.

06.05.2019

Eine lange Tradition im Damen-Handball wird in der Hansestadt Wismar begraben. Die TSG Wismar zieht sich vom Leistungshandball zurück und startet den Neuanfang in der MV-Liga.

03.05.2019