Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport PSV-Athleten erfolgreich bei Meisterschaft
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Sport PSV-Athleten erfolgreich bei Meisterschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 27.01.2019
Anzeige
Neubrandenburg/Wismar

Bei den Leichtathletik-Landesmeisterschaften in Neubrandenburg schnitten die Athleten des PSV Wismar recht erfolgreich ab. Den Titel über 400 Meter erkämpfte in der Altersklasse U 18 Patrica Cordt. Nikita Zarenkow (U 20) wurde Zweiter im 800-Meter-Lauf und Dritter über 1500 Meter. Auch bei den Männern war Zarenkow erfolgreich und erkämpfte über 800 Meter die Bronzemedaille. Im 1500-Meter-Lauf belegte er den vierten Platz. Niels Hameister (U 20) hatte sehr starke Konkurrenz über 60 Meter und lief als Dritter über die Ziellinie. Im 200-Meter-Lauf verpasste er als Vierter sowohl in der AK U 20 und bei den Männern knapp eine Medaille. Robin Pelz (U 18) freute sich über die Bronzemedaillen, die er über 800 Meter und 1500 Meter erkämpft hat. Vierte Plätze gab es für Sandy Homuth (W 13) im 60-Meter-Lauf und für Marie-Luise Adamski (U 18) über 400 Meter.

Ronja Pelz (W 14) bewies auch wieder, dass sie zur Spitze des Landes im 800-Meter-Lauf zählt und wurde Fünfte. Dabei trat ihr eine Konkurrentin beim Lauf in die Hacken, so dass sie den Rhythmus verlor und dadurch eine bessere Platzierung verloren ging.

Bei den Altersklassen 8, 9,10 und 11 gab es einen Mehrkampf. Die acht- und neunjährigen Jungs mussten mit 50 Metern, Weitsprung und 800 Metern einen Dreikampf absolvieren. Bei den Zehn- und Elfjährigen kam der Hochsprung als Vierkampf hinzu. Die besten Ergebnisse erzielten von den PSV-Kindern Ole Törber (8) als Dritter, Theo Fred Schmallowsky (8) als Vierter und Till Schröder (8) als Fünfter. Dabei gewann Theo Fred trotz eines Sturzes im 800-Meter-Lauf und bekam als Zeitbester einen kleinen Pokal überreicht. Fanni Gerlach (11) wurde Achte. Ganz schnelle 800-Meter-Läufe zeigten Tim Christoffers (10) und Colin Dahnke (9). Hanni Schwandt (10) erreichte über 800 Meter die zweitbeste Zeit.

Oskar Männer

Die Drittliga-Handballerinnen der TSG Wismar feierten gegen den Tabellenletzten Eintracht Hildesheim einen 23:20-Sieg und erkämpften somit zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

27.01.2019

Der Spielplan wollte es so, dass das Topspiel der Liga genau in die Zeit der Handball-Heim-WM fällt. Und so ist die Vorfreude bei den Handballfans auf das Spiel der TSG Wismar beim Güstrower HV (beide 25:1 Punkte) sehr groß.

24.01.2019

In der großen Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße steigt morgen ab 16 Uhr das erste Abstiegsduell. Die Wismarer Drittliga-Handballerinnen empfangen in der ersten Partie nach der Winterpause den Tabellenletzten Eintracht Hildesheim.

24.01.2019