Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Schönberger gewinnen offene Kreisjugendspiele
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Sport Schönberger gewinnen offene Kreisjugendspiele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 28.05.2019
Lieferten sich auf der Matte einen harten Kampf: Ole Peter (Schönberg), der von Erik Eichler (Gadebusch) aufs Kreuz gelegt wurde. Quelle: Foto: Yvonne Wolski
Schönberg

Der Schönberger Judoverein hat am Sonnabend die dritten offenen Kreisjugendspiele des Landkreises Nordwestmecklenburg in der Schönberger Palmberg-Halle gewonnen. Die Gastgeber setzten sich gegen elf andere Teams aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig Holstein durch, darunter der Judoclub Brüel (2.), der Judoverein Gadebusch (3.), der ASV Grün-Weiß Wismar (4.) und der SV Dassow (11.). Insgesamt gingen am Sonnabend 118 männliche und weibliche Judokas in den Altersklassen U9, U11, U13, U15 und U18 auf die Matten.

„Das Niveau des Turniers war durch die hohe Anzahl der Starter sehr gut. Das haben auch zahlreiche Trainer der angereisten Mannschaften bestätigt“, freute Wolf-Peter Oswald, zweiter Vorsitzender des Schönberger Judovereins, über das positive Feedback und fügte hinzu: „Das war tolles, technisches Judo in allen Altersklassen. Für uns war das Turnier ein großer Erfolg.“ Eine besondere Ehre wurde zum Auftakt der dritten Kreisjugendspiele Helgrid Höppner zuteil. Die Schatzmeisterin des Schönberger Judovereins erhielt für ihre „hervorragende Tätigkeit“ die Ehrennadel des Kreissportbundes Nordwestmecklenburg in Silber.

Die Kreisjugendspiele gibt es seit 1990. „Wir wollten damals den Judosport wieder attraktiver machen und nicht nur noch kampflose Sieger in den einzelnen Gewichtsklassen haben“, erklärt Wolf-Peter Oswald. Was folgte, waren mehr Judokämpfer, bessere Leistungen und mehr Starter bei den Wettkämpfen. Der Schönberger Judoverein trägt die Kreisjugendspiele im Judo aus. „Da die Bedingungen in der Palmberghalle ideal sind, wurde das vor Jahren im Landkreis beschlossen“, so Oswald. In Nordwestmecklenburg gibt es mit dem ASV Wismar, dem SV Dassow 24, dem Gadebuscher Judoverein und dem Schönberger Judoverein zurzeit vier Judovereine.

Mannschaftswertung der 3. Kreisjugendspiele:

1.Schönberger Judo Verein von 1963 e.V.

2.Judo Club Brüel

3.Judo Verein Gadebusch

4.ASV Grün–Weiss Wismar

5.Judo Club Malchin

6.JKC Rostock

7.SFV Holthusen

8.Judo Verein Wittenburg

9.PSV Schwerin

10.Judo Verein Schwarzenbeck (Schleswig-Holstein)

11.SV Dassow 24

12.JV Sukow

Ergebnisse der Erstplatzierten des Landkreises Nordwestmecklenburg:

U 9 (männl. / weibl.)

Mia Matzky (23 kg/ SV Dassow 24), Irma Kampmann (29 kg/ ASV Wismar)

U 11 (männl. / weibl.)

Lasse Wetzmüller (29 kg/ Schönberger JV), Tjark Pilz (32 kg/ Schönberger JV), Niklas Berg (46 kg)/ Gadebuscher JV), Lilly May Laskowski (32kg/ Schönberger JV), Lilly Lucia Schütz (42kg/ Schönberger JV)

U13 (männl. / weibl.)

Philipp Mathern (38kg/ Schönberger JV), Maarten Stuht (46kg/ Gadebuscher JV), Marthy Wulff (50kg/ Schönberger JV), Ella Marquardt (33kg/ ASV Wismar), Sarah Mohns (44kg/ Schönberger JV), Nina Schneider (48kg/ ASV Wismar), Paula Julie Peter (52kg/ Schönberger JV), Jaden Beyer (32kg/ ASV Wismar), Noah Sachsenbrecker (42kg/ ASV Wismar)

U15 (männl. / weibl.)

Johannes Schütz (55kg/ Schönberger JV), Amilia Bunkus (+63kg/ ASV Wismar)

U18 (männl. / weibl.)

Lucy Ulrike Maas (63kg/ Gadebuscher JV), Lara- Sophie Präkelt (78kg/ SV Dassow 24), Finn Christian Schramm (50 kg/ Schönberger JV), Michel Jung (55kg/ Schönberger JV), David Laas (60 kg/ Schönberger JV), Max Heine (66kg/ Schönberger JV), Erik Eichler (73 kg/ Gadebuscher JV)

Platzierte Judokas aus NWM-Vereinen

Gadebuscher JV (5x 2.Plätze, 3x 3.Plätze, 1x 5. Platz )

ASV Wismar (4 x 2. Plätze)

SV Dassow 24 (1x 2. Platz, 2x 3.Plätze)

Schönberger JV (2x 2.Plätze, 2x 3. Plätze)

Steffen Oldörp

Bereits zum 23. Mal fand in der Sporthalle an der Bürgermeister.Haupt-Straße in Wismar das Traditionsturnier der Sportakrobaten. der TSG Wismar statt.

27.05.2019

Am Sonntag, dem 2. Juni, startet wieder der Poeler AOK-Insellauf. Angeboten werden insgesamt fünf Strecken, die in Angriff genommen werden können.

27.05.2019

Nach zweijähriger Pause feierte der Campuslauf der Hochschule Wismarer eine erfolgreiche Rückkehr.

26.05.2019