Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport TSG-Männer wollen nächsten Heimerfolg
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Sport TSG-Männer wollen nächsten Heimerfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 28.02.2019
Wismar

An diesem Sonnabend ist es wieder so weit. Die Anhänger des Wismarer Handballsports können sich auf den nächsten Auftritt der TSG-Männer in heimischen Gefilden freuen. Sie empfangen morgen in der Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße die Drittliga-Reserve der Mecklenburger Stiere Schwerin. Die Landeshauptstädter stehen mit 12:20 Punkten auf Platz acht der MV-Liga-Tabelle. Sie können befreit in das Spiel gehen, haben nichts zu verlieren. Denn nach bereits zwei Auswärtssiegen für die TSG (in Pokal und Meisterschaft) in dieser Saison gehen die Gastgeber favorisiert in diese Begegnung. Doch die Wismarer werden die Stiere auf keinen Fall unterschätzen. „Sie haben viele gut ausgebildete Spieler in ihren Reihen und mit Daniel Finkenstein und Kay-Peter Larisch auch eine Menge höherklassige Erfahrung“, weiß TSG-Trainer Sven Hünerbein um die Qualität der Gäste. Jedoch konnten sie in dieser Spielzeit zu selten auf eine eingespielte Einheit zurückgreifen und das verhinderte bis dato einen besseren Punktestand. Die Gastgeber werden mit einer großen Portion Selbstvertrauen in die 60 Minuten gehen. Der sichere 31:24-Sieg beim Ribnitzer HV in der Vorwoche hat noch einmal dazu beigetragen, dass das Team in der Lage ist, auch Ausfälle zu kompensieren und dieses als Mannschaft aufzufangen. „Erfreulich ist es zu sehen, dass die Jungs erkannt haben, wie viel Spaß eine gute Abwehrarbeit bringen kann. Und mit dem Wissen um diese Stärke kommt auch wieder mehr Sicherheit in die Angriffsaktionen“, lobt der Wismarer Trainer die Entwicklung auf der Platte. Doch er warnt auch: „Wir dürfen nicht den Fehler machen, nicht an unser Leistungsmaximum zu gehen. Wir müssen immer 100 Prozent Bereitschaft und Engagement bringen, uns wird kein Sieg geschenkt.“ Das wissen seine Spieler und so werden sie auch gegen die Stiere von Beginn an mit Leistung und Emotionen versuchen, den Funken auf die Zuschauerränge überspringen zu lassen. Um 18 Uhr erfolgt der Anpfiff und dabei setzen die Handballer wieder auf viele Fans und gut gefüllte Ränge.

Sven Meyer

Bei der nordostdeutschen Einzelmeisterschaft im Judo, die in Frankfurt (Oder) ausgetragen wurde, war Amilia Bunkus vom ASV Wismar in der Altersklasse 15 erfolgreich.

25.02.2019

In der Landesliga Gewichtheben siegten die Herrnburger vor heimischer Kulisse und machten wertvollen Boden gut gegen Tabellenführer Grün-Weiß Rostock und dem Malchower Athletenclub.

25.02.2019

Eine schwere Auswärtsaufgabe hatten die Handballer der TSG Wismar zu lösen. Beim Tabellenviertenn der MV-Liga, dem Ribnitzer HV, erledigten sie diese aber sehr souverän. Nach knapper Halbzeitführung (13:10), entschieden sie die Partie in den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte für sich und fuhren einen 31:24 Erfolg ein.

25.02.2019