Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Wismar startet Radtourenfahrt für Jedermann
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Sport Wismar startet Radtourenfahrt für Jedermann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 29.04.2019
Die Macher der Radtourenfahrt Wismar im Start- und Zielbereich: Carsten Kopec, Kristina Meinke, Uwe Meinke, Rene Wenzel und Martin Bull (v.l.). Quelle: Foto: Peter Preuß
Wismar

Alle Hobbyradsportler können sich freuen. In Wismar hat der Förderverein „Radfahren in Mecklenburg-Vorpommern e.V.“ eine Radsportveranstaltung für Jedermann ins Leben gerufen. In Wismar beginnt am Sonntag im Rahmen der „Wismar RTF 2019“ mit dem 1. Wismarer Anradeln die neue sportliche Veranstaltung. „Gemeinsam mit der Ortsgruppe des ADFC, unterstützt von zahlreichen Helfern und radfahrbegeisterten Sponsoren, werden Radtourenfahrten (RTF) für ambitionierte Hobbyradsportler und Radwanderungen für Jedermann und Familien angeboten“, erläutert Uwe Meinke, Vorsitzender des Fördervereins Radfahren in Mecklenburg, das Anliegen.

Start und Ziel ist das Firmengelände der Kran- und Industrieservice GmbH (KIS) Zum Dock 8 (ehemals Werftgelände). Dort befindet sich auch das Organisationsbüro, das die Anmeldungen entgegen nimmt. Die Unternehmungsgruppe Krebs Korrosionsschutz GmbH Wismar stellt ebenfalls ihr Firmengelände zur Verfügung sowie sanitäre Einrichtungen und Duschen im Zielbereich auf. Das Immobilienbüro Christine Bartz stellt die Urkunden für jeden Teilnehmer bereit.

Angeboten werden drei Strecken. „Drei ausgeschilderte Strecken über 55, 84 und 113 Kilometer können in Angriff genommen werden. Der Start erfolgt um zehn Uhr im Block. Am Ortsausgang Wismar-Wendorf in Richtung Hoben wird die Tour frei gegeben. Ab dann fährt jeder Teilnehmer sein bevorzugtes Tempo. Gefahren wird vorzugsweise mit einem Rennrad in entsprechender Rennbekleidung mit Helm“, so der Vereinsvorsitzende. Zugelassen sind aber auch alle verkehrssicheren sportlichen Räder und E-Bikes mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung bis 25 Kilometer pro Stunde. Je nach Streckenlänge wird ein Kontroll- und Versorgungspunkt in Lübow eingerichtet. Die Freiwillige Feuerwehr Lübow sichert diesen ab. „Eine Radtourenfahrt ist kein Radrennen. Gefahren wird nach den Regeln der Straßenverkehrsordnung. Es besteht eine Radwegenutzungspflicht. Für die 113 Kilometer-Strecke setzen wir eine Durchschnittsgeschwindigkeit von circa 23 Kilometer pro Stunde voraus. Danach richtet sich der Kontrollschluss in Lübow. Die Strecken sind mit Richtungspfeilen ausgeschildet“, macht Uwe Meinke aufmerksam. An der RTF können Sportlerinnen und Sportler mit und ohne Mitgliedschaft in einem Radsportverein teilnehmen. „Neben den sportlich ambitionierten Starterinnen und Startern wollen wir jedem Wismarer Hobbyradler die Gelegenheit geben, mit uns und der ADFC-Ortsgruppe in den Mai zu radeln“, so Kristin Meinke. Bei ihr kann sich jeder Teilnehmer ab 9 Uhr im Start- und Zielbereich für die Tour anmelden. Die Startgebühr beträgt fünf bis maximal zehn Euro.

Für das leibliche Wohl der Teilnehmer sorgt die Freiwillige Feuerwehr Friedenshof, die Bratwürste vom Grill sowie Kaffee und Kuchen anbietet. Außerdem präsentieren die Stadtwerke Wismar und Carsten Kopec mit Mobil Fahrräder & Service die E-Schwalbe und E-Bikes zum Anschauen und probieren.

info: Anmeldeportal: www.wismar-rtf.de, Telefon: 0173/6469286.

Peter Preuß

Die Handballer der TSG Wismar haben zum Saisonabschluss den HSV Grimmen mit 29:23 besiegt und wurden Vizemeister der MV-Liga.

28.04.2019

Noch zwei Auswärtsspiele, dann ist die Saison in der dritten Liga beendet. Die Handballerinnen der TSG Wismar gastieren beim Spitzenreiter Junge Wilde Hannover-Badenstedt. Doch alles andere als eine Niederlage käme für die Wismarerinnen einer Sensation gleich.

25.04.2019

Der Wismarer Marathonläufer Bernd Romeike fliegt am Sonnabend wieder nach Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba. Dort trifft er sich mit dem Langstreckenläufer und mehrmaligem Olympiasieger sowie Weltmeister Haile Gebrselassie.

23.04.2019