Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Start für DFB-Hilfsprojekt im Jugendgefängnis Neustrelitz
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Start für DFB-Hilfsprojekt im Jugendgefängnis Neustrelitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 29.05.2013
Kuder startet mit DFB Hilfsprojekt im Jugendgefängnis. Foto: J. Büttner/Archiv
Kuder startet mit DFB Hilfsprojekt im Jugendgefängnis. Foto: J. Büttner/Archiv
Anzeige
Neustrelitz

Für die Resozialisierung junger Straftäter engagiert sich in Mecklenburg-Vorpommern seit Dienstag auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB). Die beim DFB angesiedelte Sepp-Herberger-Stiftung startet mit Landesjustizministerin Uta Maria Kuder (CDU) in der einzigen Jugend-Strafanstalt des Landes in Neustrelitz (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) das Projekt „Anstoß für ein neues Leben“. Dabei werden mit finanzieller Hilfe der Stiftung die schon laufenden Fußballaktivitäten der Anstalt deutlich ausgebaut. So sind laut Ministerium nun auch Schiedsrichter- und Trainerseminare sowie Workshops und Anti-Gewalt-Training für die verurteilten Straftäter möglich.

In der Anstalt mit rund 200 Insassen wird schon länger versucht, junge Straftäter mit Hilfe des Fußballs auf die richtige Bahn zu lenken. Seit einem Jahr gehört die Mannschaft der Jugendanstalt als FC Neustrelitz 07 zur Kreisklasse Ost, wo die Elf derzeit den sechsten Platz belegt. Das Besondere dabei: Alle Spiele der Mannschaft sind „Heimspiele“.

Die Patenschaft über das Team hat der FC Hansa Rostock übernommen. „Für den FC Hansa ist es eine Selbstverständlichkeit, dieses Projekt ideell zu unterstützen. Und es ist Teil unseres gesellschaftlichen Engagements“, betont Aufsichtsratschef Thomas Abrokat. Mit ihm kamen Kapitän Sebastian Pelzer und Torhüter Kevin Müller zur Auftaktveranstaltung.

dpa