Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Unfall mit vier Autos auf A20: Autobahn zeitweise gesperrt
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Unfall mit vier Autos auf A20: Autobahn zeitweise gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 30.05.2019
Vier Autos bei Unfall auf A20 in Vorpommern beschädigt. (Symbolbild) Quelle: OZ
Anzeige
Jarmen

Auf der Autobahn 20 sind am Donnerstagmittag vier Autos in einen Unfall verwickelt worden. Wie die Polizei berichtete, kam es gegen 11 Uhr zu dem Unfall in Höhe der Auffahrt Demminer Land (Kreis Vorpommern-Greifswald).

Ein 64-Jähriger fuhr mit seinem BMW von der Auffahrt Demminer Land über die Lastspur und wechselte von dort auf die Überholspur, ohne den Nachfolgeverkehr zu beachten.

Anzeige

BWM bleibt auf Dach liegen

Dabei kollidierte er auf der Überholspur mit einem Mercedes eines 33-Jährigen und mit der Mittelschutzplanke. Der BMW wurde dann auf den rechten Fahrstreifen zurückgeschleudert und krachte gegen ein Wohnmobil.

Der BMW überschlug sich und kam auf dem Dach neben der Fahrbahn zum Stillstand. Einweiteres Auto wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt.

A20 gesperrt

Der Unfallverursacher und seine 55-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mit Rettungswagen ins Klinikum Greifswald verbracht. Den entstandene Schaden summiert die Polizei auf etwa 25.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Richtungsfahrbahn Lübeck etwa eine Stunde voll und anschließend etwa eineinhalb Stunden halbseitig gesperrt.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

RND/sal