Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Wer kann helfen? 74-Jährige in Neubrandenburg beraubt
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg

Zeugenaufruf in Neubrandenburg: 74-Jährige beraubt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 23.07.2020
Am Mittwochabend ist eine 74-Jährige in Neubrandenburg (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) von einem Mann mit silbernem Fahrrad beraubt worden. Er griff nach ihrem Rucksack, in dem sich unter anderem Geld und ein Handy befand. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. Quelle: imago/Eibner
Anzeige
Neubrandenburg

Am Mittwochabend ist eine 74-Jährige in Neubrandenburg (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) beraubt worden. Sie war gegen 21 Uhr mit ihrem Fahrrad auf Höhe des Fahrradhäuschens in der Ernst-Alban-Straße 8-10 unterwegs, als sie von dem radfahrenden Tatverdächtigen aufgefordert wurde, Platz zu machen, damit er vorbeifahren kann.

Als die Dame beiseite ging, schubste der Tatverdächtige sie von hinten und griff nach ihrem Rucksack, welcher sich im Fahrradkorb befand. Der Mann flüchtete mit seinem silberfarbenen Fahrrad in Richtung Semmelweißstraße. Die 74-Jährige schrie noch lautstark um Hilfe, aber es hörte sie wohl niemand. Sie wurde nicht verletzt, erlitt aber einen Schock. In dem Rucksack befanden sich die Geldbörse mit den persönlichen Dokumenten, ein Handy, ein Autoschlüssel sowie ein Schlüsselbund. Der Schaden beläuft sich auf 300 Euro.

Anzeige

Täterbeschreibung für Zeugen

Der Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden: Der Mann war circa 1,75 Meter groß und zwischen 20 und 25 Jahren alt. Er hatte kurzes mittelblondes Haar und blau-graue Augen, war schlank und sprach Deutsch. Er trug einen hellblauen Kapuzenpullover und eine graue Hose.

Zeugen, die Angaben zu der geschilderten Raubstraftat oder dem Tatverdächtigen geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter Tel. 03 95 / 55 82 52 24 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Von OZ