Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg 33-Jähriger fährt in Straßengraben und überschlägt sich
Mecklenburg Östliches Mecklenburg 33-Jähriger fährt in Straßengraben und überschlägt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 06.04.2019
Ein Fahrer ist auf grader Strecke von der Straße abgekommen. (Symbolfoto) Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Stavenhagen

Auf gerader Strecke zwischen Neubrandenburg und Stavenhagen hat ein 33-Jähriger am Samstagmorgen die Kontrolle über seinen Fiat Ducato verloren. Er überfuhr einen Straßengraben. Das teilte die Polizei mit. Der Wagen überschlug sich und kommt erst an einem Baum auf der Seite liegend zum Halten.

Der Grund für den Unfall ist unbekannt. Gegen den Fahrer wird wegen des Verdachts ohne Fahrerlaubnis gefahren zu sein ermittelt. Er und sein ebenfalls 33-jähriger Beifahrer wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von 10 000 Euro.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

RND

Auf einem Acker bei Wulkenzin (Mecklenburgische Seenplatte) sind am Freitag 250 Strohballen in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht nach den Tätern.

08.04.2019

Bei dem Zusammenstoß eines Transporters mit einem Auto bei Wolde (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) sind am Freitag drei Menschen verletzt worden.

05.04.2019

Im Neubrandenburger Prozess um Drogenhandel in größerem Stil ist der 30-jährige Angeklagte zu zweieinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Neubrandenburg sprach den ehemaligen Bundeswehrangehörigen am Freitag der Beihilfe zum Drogenhandel mit größeren Mengen in vier Fällen schuldig.

05.04.2019