Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg An nur einem Tag: Drei Einbrüche in Neubrandenburg und Umgebung
Mecklenburg Östliches Mecklenburg

An nur einem Tag: Drei Einbrüche in Neubrandenburg und Umgebung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 26.02.2020
Nach mehreren Einbrüchen in Neubrandenburg und der Umgebung sucht die Polizei fieberhaft nach Zeugen. (Symbolbild) Quelle: Rest
Anzeige
Neubrandenburg

Gleich drei Einbrüche musste die Polizei in Neubrandenburg und der Umgebung am 25. Februar verzeichnen. Der entstandene Sachschaden aus allen drei Taten wird auf 900 Euro geschätzt.

Nach aktuellem Stand haben sich Unbekannte in der Straße Am Feldrain in Blankenhof gewaltsam Zugang über die Terrassentür verschafft. Als der Eigentümer gegen 18 Uhr nach Hause kam und sein Fahrzeug in der Einfahrt parkte, kam eine weibliche Person auf ihn zu und fragte in gebrochenem Deutsch nach dem Weg. Der männliche Begleiter der Frau wartete wenige Meter entfernt.

Anzeige

Während der Geschädigte ihr den Weg erklärte, kam der Mann hinzu. Plötzlich entfernten sich beide zu Fuß in Richtung Bundesstraße 104. Danach stellte der Mann fest, dass in sein Haus eingebrochen worden war.

Die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg haben die Anzeige aufgenommen. Was gestohlen wurde, ist noch unklar. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro.

Täterbeschreibung:

Zur Frau:

- junges Aussehen, etwa 1,50 Meter groß, sehr zierliche Gestalt

- schulterlanges, schwarzes Haar, dunkler Teint

- gepflegte Bekleidung

- sprach gebrochen Deutsch, osteuropäischer Akzent

Zum Mann:

- junges Aussehen, sehr kräftig, etwa 1,80 Meter groß

- lockiges, nicht allzu langes Haar

- gepflegter, gestutzter Vollbart mit eingeschlossenem Oberlippenbart

- dunkler Teint, sprach in osteuropäischer Sprache

Nächster Einbruch gegen 19 Uhr

Eine Stunde später musste die Polizei nach Weitin ausrücken. Dort versuchten Unbekannte in der Ernst-Barlach-Straße über die Terrassentür in ein Einfamilienhaus einzudringen. Es blieb beim Versuch, da der Schließmechanismus der Terrassentür Stand hielt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

Eine Zeuge berichtete, dass gegen 18 Uhr ein silberner Pkw (Minivan) älteren Baujahres im Wohngebiet in einer Buswendeschleife parkte. Zu diesem Zeitpunkt saßen drei Personen in dem Pkw.

Gegen 20.15 Uhr meldete ein Zeuge, dass es wenige Minuten zuvor in der Helmut-Just-Straße in Neubrandenburg zu einem versuchten Einbruch gekommen war. Der Zeuge und seine Ehefrau waren auf dem Balkon in der ersten Etage. Sie bemerkten auf dem Balkon unter ihnen verdächtige Geräusche und leuchteten mit einer Taschenlampe nach unten. Zwei Männer versuchten, die Terrassentür zu öffnen – sprangen dann aber vom Balkon und flüchteten. Der Zeuge konnte noch sehen, dass die Tatverdächtigen in einen silbernen Pkw älteren Baujahres stiegen. Der Sachschaden beträgt etwa 100 Euro.

Weitere Zeugen gesucht

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung. Wem die beschriebenen Personen oder der verdächtige silberne Pkw aufgefallen sind, wird gebeten, sich bei der Polizei in Neubrandenburg unter Tel. 0395 / 55 82 52 24 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Hinweise können auch im Internet über www.polize.mvnet.de mitgeteilt werden.

Lesen Sie auch:

Von OZ

Anzeige