Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Auto rammt Pferd zwischen Demmin und Jarmen
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Auto rammt Pferd zwischen Demmin und Jarmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:07 25.11.2018
In Vorpommern ist am Sonntag ein Auto mit einem Pferd zusammengestoßen. (Symbolbild) Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Siedenbrünzow

Am Sonntagnachmittag hat auf der B110 ein Auto ein Pferd gerammt. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 17.40 Uhr zwischen Demmin und Jarmen.

Als ein 50-jähriger Fahrer auf der Bundesstraße fuhr, sprangen kurz hinter Heidekrug (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) plötzlich zwei Pferde auf die Fahrbahn. Trotz einer sofortigen Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit einem der Pferde.

Anzeige

Pferd muss vom Tierarzt behandelt werden

Die zuvor von einer Koppel ausgebrochenen Pferde wurden an der Unfallstelle von der Halterin eingefangen und zurückgebracht. Das an den Vorderhufen verletzte Pferd wird durch den Haustierarzt behandelt werden. Menschen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.

Das Auto des 50-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der Schaden beträgt hier etwa 5000 Euro. Die Bundesstraße musste für die Unfallaufnahme für über eine Stunde halbseitig gesperrt werden.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

RND/sal