Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Demmin: Polizei erwischt Radfahrer mit Drogen
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Demmin: Polizei erwischt Radfahrer mit Drogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 07.11.2019
Bei dem Radfahrer in Demmin fand die Polizei mehrere Hundert Gramm Drogen. (Symbolbild)
Bei dem Radfahrer in Demmin fand die Polizei mehrere Hundert Gramm Drogen. (Symbolbild) Quelle: Landeskriminalamt MV
Anzeige
Demmin

Wer mit dem Handy in der Hand Fahrrad fährt, kann schon mal von der Polizei angehalten werden. So geschehen in Demmin. Hier haben die Beamten am 6. November gegen 14 Uhr einen jungen Mann in der Baumannstraße in Demmin kontrolliert.

Dabei fiel ihnen auf, dass der 18-Jährige sehr nervös wirkte und auffällige Pupillen hatte. Sie fragten ihn, ob er Drogen genommen habe. Der 18-Jährige stritt das vehement ab. Trotzdem fand die Polizei im Rucksack des jungen Mannes ein Einwegglas mit „einer unbekannten grünlichen, pflanzlichen Substanz“. Schließlich knickte der 18-Jährige ein, gab zu Drogen genommen zu haben. Ein Urintest war zudem positiv für THC und Amphetamine.

18-Jähriger war der Polizei bereits bekannt

Da der Verdächtige der Polizei schon wegen mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz bekannt war und die Beamten vermuteten, dass er noch mehr Drogen in seinem Besitz habe, wurde die Wohnung des Mannes durchsucht. Hier konnten die Beamten weitere Betäubungsmittel sicherstellen. Sie fanden etwa 400 Gramm Marihuana und rund 80 Gramm Haschisch.

Der 18-Jährige muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Aufgrund der sichergestellten Menge bestehe der Verdacht des Drogenhandels. Die Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie auch:

Von OZ