Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Diebstahl in Warener Spielwarengeschäft: Verkäuferin wurde abgelenkt
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Diebstahl in Warener Spielwarengeschäft: Verkäuferin wurde abgelenkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 28.11.2019
Am späten Mittwochnachmittag ist in ein Spielwarengeschäft in Waren (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) eingebrochen worden. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Waren

In ein Spielwarengeschäft auf dem Neuen Markt in Waren (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist am Mittwoch gegen 17.15 Uhr eingebrochen worden. Laut der Polizei stahlen die Täter mehrere hundert Euro aus der Ladenkasse und flüchteten dann.

Die Verkäuferin war zu dem Zeitpunkt alleine im Laden, als zwei Männer das Geschäft betraten. Einer der beiden gab vor mehrere Puppen kaufen zu wollen, weshalb die Frau in den hinteren Bereich ging, um ihm diese zu zeigen. Währenddessen ging der zweite Mann hinter den Tresen und nahm das Geld aus der Kasse heraus.

Täter flüchten bevor der Diebstahl bemerkt wird

Der Kassiererin kam die Situation merkwürdig vor und sie begab sich zurück zur Kasse. Zeitgleich äußerte der erste Mann, er würde sich den Puppenkauf überlegen und noch mal wiederkommen. Noch bevor die Frau die Kasse erreichte und den Diebstahl, anhand der geöffneten Kasse bemerkte, waren beide Männer geflüchtet.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizisten haben die Ermittlungen zum Diebstahl aufgenommen und suchen nach Hinweisen zu den Tätern. Der erste Mann ist circa 1,80m groß und zwischen 35-40 Jahre alt. Er trug eine schwarze Hose, Softshelljacke, Schuhe und Wollmütze. Er sprach sehr gut und nur leicht gebrochen deutsch.

Der zweite Tatverdächtige ist ebenfalls um die 1,80m groß und wird auch auf 35-40 Jahre geschätzt. Er trug ebenso dunkle bis schwarze Kleidung.

Wer verdächtige Personen auf dem Neuen Markt oder in anderen Geschäften in der Warener Innenstadt gesehen oder andere Hinweise hat, soll sich bei der Polizei in Waren unter der Telefonnummer 03991- 176 0 melden.

Warnung vor weiteren Diebstählen im Weihnachtsgeschäft

Die Polizisten warnen in diesem Zusammenhang vor weiteren Diebstählen, anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsgeschäftes.

Die Beamten möchten die Geschäftsinhaber zu Achtsamkeit sensibilisieren. Bereits im Sommer ist es sowohl in Waren als auch in Röbel zu Diebstählen in Geschäften gekommen, bei welchen der Verkäufer abgelenkt und Bargeld entwendet wurde.

Lesen Sie auch:

Von OZ

In einem Einfamilienhaus in Röbel (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist am Mittwoch eingebrochen worden. Die Täter gelangten über die Terrassentür in das Haus und nahmen Schmuck im Wert von 1500 Euro mit. Die Polizei sucht nun nach Zeugen zu dem Einbruch.

28.11.2019

In eine Apotheke in Friedland (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist am Dienstagnacht eingebrochen worden. Die Polizei konnte vor Ort jedoch keine Täter feststellen. In der gleichen Nacht wurde in der Kleinstadt ein höherer Geldbetrag aus einem Firmenbüro entwendet.

27.11.2019

Ein Jugendlicher hat am Freitagvormittag mit einer Schreckschusspistole in Neubrandenburg geschossen. Der Jugendliche ist der Polizei bereits bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

25.11.2019