Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Diebstahl von Wechselrichtern eines Solarparks im Wert von 140.000 Euro
Mecklenburg Östliches Mecklenburg

Diebstahl von Wechselrichtern eines Solarparks im Wert von 140.000 Euro

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:48 09.01.2020
In Friedland (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) haben Unbekannte Wechselrichter eines Solarparkt im Wert von 140.000 Euro gestohlen. Quelle: Archiv/Symbolfoto
Anzeige
Friedland

In den frühen Morgenstunden des 8. Januar wurden von einem Solarpark in Friedland insgesamt 40 Wechselrichter im Gesamtwert von rund 140.000 Euro entwendet, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Solarpark befindet sich an der Verlängerung des Bauersheimer Weges vor der Einmündung zur L28 neben dem dortigen Schießstand. Nach bisherigen Erkenntnissen haben sich bislang unbekannte Täter gewaltsam auf das Gelände im Ortsteil Heinrichshöh begeben und im Anschluss insgesamt 40 Wechselrichter gestohlen.

Bei Wechselrichtern handelt es sich um elektrische Geräte, die Gleichspannung in Wechselspannung umwandelt.

Täter konnten fliehen

Die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle Friedland waren zur Spurensicherung vor Ort und haben die Ermittlungen aufgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden die Wechselrichter gegen drei Uhr entwendet. Die Täter könnten anschließend über die L282 zur BAB20 gefahren sein.

Von RND/kh

Ein 24-Jähriger, der im Juni einen anderen Mann in Neubrandenburg mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt hat, muss für mehr als drei Jahre ins Gefängnis. Zu der Messerattacke war es nach einem Trinkgelage der Männer vor einem Einkaufscenter am Datzeberg gekommen.

08.01.2020

Ein 32-jähriger Mann aus Möllenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) steht unter Verdacht mit Drogen gehandelt zu haben. Die Polizei fand am Dienstagnachmittag mehrere Arten von Betäubungsmitteln in seiner Wohnung und 17 000 Euro Bargeld.

08.01.2020

Bei einer Kontrolle hat die Polizei am Dienstagmittag einen polnischen Lastwagen auf der B 104 nahe Stavenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) angehalten. Er verstieß unter anderem gegen die Lenk-und Ruhezeiten. Da er keinen gültigen Führerschein für den Lkw besaß, wurde ihm das Weiterfahren untersagt.

08.01.2020