Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Drogenfund in Möllenhagen – Polizei beschlagnahmt Kokain, Marihuana und 17 000 Euro
Mecklenburg Östliches Mecklenburg

Drogenfund in Möllenhagen – Polizei beschlagnahmt Kokain, Marihuana und 17 000 Euro

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:25 08.01.2020
Bei einem 32-Jährigen aus Möllenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) hat die Polizei mehrere Arten von Drogen, darunter Marihuana, Amphetamine und Kokain gefunden. Außerdem beschlagnahmten sie 17 000 Euro. (Symbolbild) Quelle: Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern
Anzeige
Waren

Ein Mann aus Möllenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) hat in seiner Wohnung mehrere Arten von Betäubungsmitteln versteckt. Die Polizei hat den 32-Jährigen am Dienstagnachmittag kontrolliert. Der Mann gab zu, Drogen in seiner Wohnung zu haben und wollte diese freiwillig herausgeben.

Daraufhin durchsuchte die Polizei seine Wohnung und fand mehrere hundert Gramm Betäubungsmittel wie Amphetamine, Kokain und Marihuana. Außerdem fanden die Beamten etwa 150 Tabletten, bei denen es sich vermutlich um Ecstasy handelt.

Es wurden 17 000 Euro Bargeld aus der Wohnung beschlagnahmt. Die Neubrandenburger Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf Handel mit Betäubungsmitteln.

Mehr zu Lesen:

Von OZ

Bei einer Kontrolle hat die Polizei am Dienstagmittag einen polnischen Lastwagen auf der B 104 nahe Stavenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) angehalten. Er verstieß unter anderem gegen die Lenk-und Ruhezeiten. Da er keinen gültigen Führerschein für den Lkw besaß, wurde ihm das Weiterfahren untersagt.

08.01.2020

Bei einem Streit hat ein junger Mann in Neubrandenburg lebensbedrohliche Messerstiche davongetragen. Zwei mutmaßliche Täter wurden gefasst, die Umstände des Vorfalls sind aber noch nicht vollständig geklärt.

08.01.2020

In Burg Stargard bei Neubrandenburg ist es am Dienstag zu einem Brand gekommen. Danach waren mehrere Wohnungen nicht mehr bewohnbar.

07.01.2020