Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Elf Fahrer berauscht in der Mecklenburgischen Seenplatte erwischt
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Elf Fahrer berauscht in der Mecklenburgischen Seenplatte erwischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 16.09.2019
Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat die Polizei am Wochenende elf Fahrer gestoppt, die entweder unter dem Einfluss von Alkohol oder unter Drogen unterwegs waren.
Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat die Polizei am Wochenende elf Fahrer gestoppt, die entweder unter dem Einfluss von Alkohol oder unter Drogen unterwegs waren. Quelle: dpa
Anzeige
Neubrandenburg

Elf betrunkene oder unter Drogen stehende Fahrer an einem Wochenende – das ist die Bilanz der Polizei im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Fast ein Dutzend Autofahrer hat sie zwischen Freitagabend und Montagmorgen gestoppt, die laut Gesetz nicht mehr hinterm Steuer hätten sitzen dürfen. Mit 2,17 Promille war am Freitag ein 44-Jähriger im Neubrandenburger Reitbahnviertel der traurige Rekordhalter bei den Kontrollierten.

Drei der kontrollierten Fahrer standen unter dem Einfluss von Drogen. In Neubrandenburg wurde ein 21-Jähriger und in Malchin eine 42-Jährige gestoppt, bei denen ein Urintest positiv auf THC reagierte. Der 21-Jährige hatte zudem geringe Mengen Cannabis im Auto dabei. Auch in Woldegk war ein 18-jähriger Fahranfänger offensichtlich berauscht, so dass er zur Blutprobenentnahme in ein Krankenhaus gebracht wurde.

In allen Fällen wurde den Fahrern die Weiterfahrt untersagt. Bei den Fahrern, die mit über 1,1 Promille gefahren waren, wurde eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. In vier Fällen lag der Promillewert zwischen 0,5 und 1,09 Promille und damit im Bereich einer Ordnungswidrigkeit.

Von OZ