Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Geburtenhoch in Neubrandenburg: Das sind die beliebtesten Namen
Mecklenburg Östliches Mecklenburg

Geburtenhoch in Neubrandenburg: Das sind die beliebtesten Namen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 17.12.2019
In Neubrandenburg gab es schon lange nicht mehr so viele Geburten in einem Jahr.
In Neubrandenburg gab es schon lange nicht mehr so viele Geburten in einem Jahr. Quelle: Waltraud Grubitzsch/dpa
Anzeige
Neubrandenburg

Geburtenhoch in Neubrandenburg: 2019 sind mit 1049 Kindern so viele in der Stadt geboren, wie seit 28 Jahren nicht mehr. Das sind bisher 95 Babys mehr als im Vorjahr, wie der Leiter des Standesamtes Andreas Beck am Dienstag vor Journalisten sagte. „Mit 1025 Babys hatten wir zuletzt 1991 mehr als 1000 Neugeborene in der Vier-Tore-Stadt“, sagte Beck.

532 Neugeborene im Jahr 2019 seien Neubrandenburger, die Anderen hätten ihr Zuhause meist in der Region, in der die brandenburgische Uckermark noch zum Einzugsgebiet des Klinikums gehört. Mit 542 sei die Mehrheit der Babys männlich.

„Seit Jahren das erste Mal so“

Zudem habe sich ein Trend umgekehrt: Bei 547 Babys war die Mutter verheiratet, bei 502 Kleinkindern war das nicht der Fall. „Das ist seit Jahren das erste Mal so“, sagte Beck. 2018 hatten 369 verheiratete Frauen in Neubrandenburg entbunden und 585 nicht verheiratete Mütter. Ein Grund sei, dass in den Vorjahren deutlich mehr geheiratet hätten, sagte der Leiter des Standesamtes, der auch Vorsitzender des MV-Landesverbandes der Standesbeamten ist.

Die beliebtesten Vornamen bei den Babys seien Charlotte, Lina und Ella bei Mädchen und Ben, Finn und Karl bei Jungen. Da die Vorschriften für Vornamen lockerer seien, gab es auch besondere Namen: Audacia, Fritzi und Lilienne bei Mädchen sowie Junior und Adegbola bei Jungen. Neubrandenburg ist mit rund 65 000 Einwohnern die nach Rostock und Schwerin größte Stadt im Nordosten. Anfang 2020 werde erstmals ein Online-Trauungskalender eingeführt.

Lesen Sie mehr:

Schließung von Geburtsstationen: Schwesig plötzlich Klinikretterin

Kliniksterben in MV: Kommunen sollen jetzt Krankenhäuser zurückkaufen

Schwesig: Schließung der Geburtenstation Crivitz falsche Entscheidung

Von RND/dpa