Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Männerleiche in Malchin: Haftbefehle gegen Vater und Sohn
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Männerleiche in Malchin: Haftbefehle gegen Vater und Sohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:53 30.06.2019
Kriminalbeamte in Schutzanzügen sperrten den Tatort ab und sicherten Spuren. Quelle: Felix Gadewolz
Malchin

Im Zusammenhang mit dem Fund einer Männerleiche in Malchin (Mecklenburgische Seenplatte) sind gegen einen 39-Jährigen und dessen 16 Jahre alten Sohn Haftbefehle erlassen worden.

Es besteht der Verdacht des gemeinschaftlichen Totschlags, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Bei dem Toten soll es sich um einen 61 Jahre alten Mann aus Malchin handeln.

Tatverdächtiger greift Polizisten mit Messer an

Die Beamten waren am Freitagabend zunächst wegen eines mutmaßlichen Randalierers ausgerückt, der Fahrzeuge beschädigt haben sollte. Der 39 Jahre alte Tatverdächtige, der in Begleitung seines Sohnes unterwegs war, demolierte beim Eintreffen der Polizei den Streifenwagen mit einer Schaufel und griff die Beamten mit einem 30 Zentimeter langen Messer und einem Beil an. Erst als die Polizisten mehrere Warnschüsse abgaben, ließ er sich abführen.

Da auch sein Sohn zwischendurch versucht hatte, die Beamten anzugreifen, wurden die beiden gemeinsam zum Revier gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihnen jeweils einen Wert von mehr als 1,0 Promille. Bei den Ermittlungen zu den Sachbeschädigungen sei dann die Leiche des Mannes gefunden worden. Die Todesursache stand noch nicht fest. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Seit 1992 wurden in Mecklenburg-Vorpommern etwa 400 Menschen ermordet. Mehr als 90 Prozent dieser Fälle wurden aufgeklärt. Doch auch dreiste Raubüberfälle, Trickbetrug-Serien und mysteriöse Skulpturen bewegten in den letzten Jahren das Land. Wir zeigen spektakuläre Kriminalfälle, die in MV für Aufsehen sorgten.

RND/dpa

Ein alkoholisierter Mann schlägt in Malchin auf Fahrzeuge ein und geht mit einem Messer auf Polizeibeamte los. Nur durch Abgabe von Warnschüssen kann die Polizei ihn stoppen und festnehmen. Kurze Zeit später finden die Beamten einen Toten. Jetzt wurden ein Vater und sein Sohn festgenommen.

29.06.2019

In Neubrandenburg ist eine 68-Jährige schwer verletzt worden, als sie mit ihrem Auto in eine Garage fahren wollte. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen und krachte in ein Garagentor und gegen eine Hauswand. Die Frau wurde eingeklemmt.

28.06.2019

In Gessin (Mecklenburgische Seenplatte) sind drei Männer in eine Postfiliale eingebrochen. Gestört durch Zeugen flüchteten sie mit einem Sportwagen.

28.06.2019