Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Motorradfahrer aus Stavenhagen bei Unfall schwer verletzt
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Motorradfahrer aus Stavenhagen bei Unfall schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:46 24.08.2019
Ein Motorradfahrer ist bei einem Unfall nahe Stavenhagen schwer verletzt worden (Symbolbild)
Ein Motorradfahrer ist bei einem Unfall nahe Stavenhagen schwer verletzt worden (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Ivenack

Bei einem Unfall im Kreis Mecklenburgische Seenplatte ist am Samstagnachmittag ein 59-Jähriger schwer verletzt worden. Der Motorradfahrer verlor in einer Kurve die Kontrolle über seine Maschine und stürzte.

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 16.20 auf der Landstraße 273 zwischen Ivenack und Friedrichshof zu dem Unfall. Der 59-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades Suzuki fuhr Richtung Ivenack. Er sei zu schnell in eine Linkskurve gekommen und habe daraufhin die Kontrolle über das Motorrad verloren, so die Polizei.

Verdacht auf Alkoholkonsum

Der Fahrer kollidierte mit einer Warnbarke und touchierte einen Leitpfosten. Dann stürzte der 59-Jährige und zog sich schwere, jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen zu. Die Suzuki kam beschädigt im Straßengraben zum Liegen.

Der aus Stavenhagen stammende Mann wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Neubrandenburg gebracht. Da bei ihm der Verdacht auf Alkoholkonsum bestand, wurde im Klinikum eine Blutprobe entnommen.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Von RND/sal