Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Nach 47 Jahren: Beliebter Tierpark schließt
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Nach 47 Jahren: Beliebter Tierpark schließt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:09 02.11.2015
Die Zootierpflegerin Kathrin Tank sorgte im Tierpark von Burg Stargard (Landkreis Mecklenburg Strelitz) unter anderem für die Waldohreule.Nun schließt der Park nach 47 Jahren.
Die Zootierpflegerin Kathrin Tank sorgte im Tierpark von Burg Stargard (Landkreis Mecklenburg Strelitz) unter anderem für die Waldohreule.Nun schließt der Park nach 47 Jahren. Quelle: Norbert Fellechner
Anzeige
Burg Stagard

Viele traurige Mienen gab es am Sonnabend im Tierpark Burg Stargard (Kreis Mecklenburgische Seenplatte): Dort öffnete der Tierpark am Samstag zum letzten Mal seine Pforten für Kinder und Erwachsene. Aus Kostengründen wurde der beliebte Zoo unweit von Neubrandenburg jetzt nach über 47 Jahren geschlossen.

Die Kleinstadt Burg Stargard sucht jetzt vor allem andere Tiergärten, die ihre über 250 Zootiere übernehmen und artgerecht halten können, wie Bürgermeister Tilo Lorenz (CDU) erklärte. Unter den Tieren sind Nandus, Affen, Zwerghirsche, Damwild, Kängurus, Waschbären und Schlangen. „Erste Interessenten haben sich schon gemeldet“, sagte Tierparksprecherin Tank. Gespräche darüber seien für November geplant. Die Tiere sollen durch die vier Angestellten vorerst weiter versorgt werden.

Das Aus des stark sanierungsbedürftigen Tierparks hatten die Stadtvertreter aus Kostengründen in einem Haushaltssicherungskonzept beschlossen. Aus dem Tierpark soll nun ein gewöhnlicher Park werden. Nach Angaben des Landes-Zooverbandes ist das die erste Tierpark-Schließung seit 20 Jahren in Mecklenburg-Vorpommern.



Annika Jahn