Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Mann liegt leblos im Wasser – und wird dank aufmerksamer Spaziergänger wiederbelebt
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Mann liegt leblos im Wasser – und wird dank aufmerksamer Spaziergänger wiederbelebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:15 24.02.2019
„Lediglich durch das vorbildliche Verhalten der Spaziergänger und der schnellen Reaktion der eingesetzten Beamten konnte der Neubrandenburger bis zum Eintreffen des Notarztes am Leben erhalten werden“, heißt es von der Polizei. Quelle: picture alliance / Daniel Bockwoldt/dpa
Neubrandenburg

Es war gegen 21 Uhr, als ein 56-jähriger Spaziergänger und seine 52-jährige Ehefrau die „augenscheinlich leblose Person im Birkengrund“ entdeckten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Fundort ist in der Nähe der Salvador-Allende-Straße in Neubrandenburg.

Rettungskräfte bringen man ins Krankenhaus

Das Paar verständigte unverzüglich die Einsatzleitstelle der Polizei Neubrandenburg, und die Beamten eilten herbei und begannen umgehend mit den wiederbelebenden Maßnahmen. Mit Erfolg: Der Wiederbelebte wurde von Rettungskräften in das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg gebracht. Aktuelle Angaben zum Zustand des 40-Jährigen liegen nicht vor.

Ohne Ersthelfer wäre der Mann verstorben

„Lediglich durch das vorbildliche Verhalten der Spaziergänger und der schnellen Reaktion der eingesetzten Beamten konnte der Neubrandenburger bis zum Eintreffen des Notarztes am Leben erhalten werden“, heißt es von der Polizei. Die Behörde bedankt sich für das schnelle und vorbildliche Verhalten der Ersthelfer.

RND/pat

Auf einer Baustelle in Neubrandenburg (Landkreis Mecklenburgischen Seenplatte) wurde am Donnerstag eine scharfe Sprenggranate gefunden. Der Sprengkörper konnte durch den Munitionsbergungsdienst sicher abtransportiert werden.

21.02.2019

Auf einer Weide bei Burow im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte verschwinden 150 Schafe. Auch fünf Monate nach dem dreisten Diebstahl hat die Polizei keine Spur zu den Tätern – und stellt die Ermittlungen deshalb ein.

21.02.2019

Am Freitag schoss ein 25-Jähriger mit Feuerwerkskörpern aus seinem Fenster. Der alkoholisierte Tatverdächtige konnte gestellt werden. Niemand wurde verletzt.

18.02.2019