Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Polizei findet stark beschädigtes Auto auf Feld – Fahrer verschwunden
Mecklenburg Östliches Mecklenburg

Polizei findet stark beschädigtes Auto auf Feld – Fahrer verschwunden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:08 21.02.2020
Nach einem Unfall fehlt im Kreis Mecklenburgische Seenplatte jede Spur von einem möglichen Fahrer. Quelle: Symbolfoto/Archiv
Anzeige
Briggow

Die Polizei hat auf einem Feld zwischen den Orten Krummsee und Sülten (Landkreis Mecklenburgische Seenplatten) ein nach einem Unfall stark beschädigtes Auto gefunden. Vom Fahrer und eventuellen Beifahrern fehlte an der Unfallstelle zunächst jede Spur.

Ersten Erkenntnissen zufolge sei das Auto am Donnerstagabend ohne Fremdeinwirkung von der Fahrbahn abgekommen, habe zwei Bäume touchiert und sich anschließend mehrfach überschlagen, bis es auf der Seite liegend auf einem Feld zum Stehen gekommen sei, teilte die Polizei mit. Der Autofahrer und mögliche Beifahrer hätten sich anschließend wohl vom Unfallort entfernt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 7000 Euro.

Anzeige

Von dpa/RND

Bei einem Polizeieinsatz am Montagabend in Neubrandenburg fanden die Beamten eine unübersichtliche Situation vor. Mehrere Personen syrischer und deutscher Herkunft waren in einer Schlägerei verwickelt. Zur Ursache des Streits gibt es widersprüchliche Aussagen.

20.02.2020

Die OZ sucht das beste Leserfoto aus dem Jahr 2019. Bis Sonntag kann noch bei der Online-Umfrage abgestimmt werden. Erste Favoriten wurden bereits gewählt. Unter allen Teilnehmern und Fotografen werden tolle Preise verlost.

19.02.2020

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag Werkzeuge aus einem Firmenwagen in Neubrandenburg im Ortsteil Weitin gestohlen. Sie brachen den Wagen gewaltsam auf. Die Polizei sucht Zeugen.

19.02.2020