Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Polizeikontrolle in Neubrandenburg: Betrunkener versucht zu flüchten
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Polizeikontrolle in Neubrandenburg: Betrunkener versucht zu flüchten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:01 15.11.2019
In der Nacht zu Freitag ist ein betrunkener Autofahrer in Neubrandenburg vor einer Polizeikontrolle weggelaufen. (Symbolbild) Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Neubrandenburg/ Waren

Ein betrunkener Fahrer hat in der Nacht zu Freitag in Neubrandenburg versucht, vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Die Polizei berichtete gegen 1.20 Uhr ein zu schnell fahrendes Auto in der Neustrelitzer Straße gesehen und angehalten zu haben.

Als der Fahrer die Polizisten sah, versuchte er, vor der Kontrolle davon zu laufen. Die Beamten konnten den Mann stoppen und führten einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von knapp 1,3 Promille. Der 23-Jährige musste für eine Blutprobenentnahme ins Krankenhaus.

Fahrer verweigert Alkoholmessung

Ein weiterer alkoholisierter Fahrer wurde wenige Stunden später in Neubrandenburg mit 0,9 Promille gestoppt. Weil er sich einer Messung mit einem geeichten Gerät verweigerte, wurde eine Blutprobe angeordnet.

Polizisten bemerken Alkoholgeruch

Bereits am Donnerstagabend hatte die Polizei einen betrunkenen Fahrer in Waren aus dem Verkehr gezogen. Eine Zeugin rief die Polizei, nachdem sie sah, wie ein offensichtlich betrunkener Mann nach dem Einkaufen ins Auto stieg und losfuhr. Die Polizisten konnten den 42-Jährigen ausfindig machen und stellten einen Wert von 1,35 Promille bei ihm fest.

Gegen alle drei Männer wurde Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer erstattet. Sie mussten ihren Führerschein und ihre Autoschlüssel abgeben.

Lesen Sie auch:

Von OZ

Mit dem Außenspiegel angefahren – In Burg Stargard hat der Fahrer eines orangenen Fahrzeugs einen Elfjährigen angefahren und verletzt zurückgelassen. Der Junge wurde anschließend im Krankenhaus behandelt.

15.11.2019

Eigentlich ist die Polizei zu der Adresse in Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ausgerückt, weil ein Einbruch gemeldet wurde. Doch aus dem Gebäude dringt stechender Geruch, das Gebäude muss geräumt werden. Und es bleibt nicht bei der einen Evakuierung.

15.11.2019

Die Neubrandenburger Stadtwerke teilten am Mittwoch mit, dass es eine Erhöhung der Preise für Strom und Fernwärme gibt. Die Preise sollen um fünf Prozent steigen. Dies gilt ab 1. Januar 2020.

14.11.2019