Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Autofahrer kollidiert auf B 104 bei Malchin mit Baum: Drei Verletzte
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Autofahrer kollidiert auf B 104 bei Malchin mit Baum: Drei Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 10.05.2019
Aus ungeklärter Ursache war ein 61-Jähriger von der Fahrbahn abgekommen. (Symbolfoto) Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Malchin

Am Freitagmorgen ereignete sich um 8.50 Uhr auf der Bundesstraße 104 zwischen Remplin und Malchin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ein Verkehrsunfall mit zwei schwer und einer leicht verletzten Person.

Ein 61-jähriger Fahrer eines VW-Transporters war von Remplin aus in Richtung Malchin unterwegs. Dabei kam er auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit drei Straßenbäumen und kam dann zum Stehen. Die Gründe hierfür sind noch ungeklärt.

Schwerverletzte in Güstrower Klinik geflogen

Er selbst und auch seine 68-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Eine 36-Jährige, die ebenfalls in dem Transporter saß, kam mit leichten Verletzungen davon.

Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der 61-Jährige sowie die Mitfahrerin wurden mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Teterow gebracht. Die schwer verletzte Beifahrerin musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Güstrow geflogen werden.

Während der Verkehrsunfallaufnahme und der Rettungsmaßnahmen musste die Bundesstraße für etwa 30 Minuten voll und anschließend halbseitig gesperrt werden. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Ein Abschleppunternehmen hat es geborgen. Der entstandene Schaden wird auf etwa 28 000 Euro geschätzt.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Dana Frohbös

Recht und Ordnung: Die drittgrößte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns befragt 4000 Bürger zur Kriminalitätslage und zum Sicherheitsgefühl.

06.05.2019

Ein 82-jähriger Mann verlor am Sonntagmorgen die Kontrolle über seinen Mercedes und landete erst an einer Mauer, schleuderte dann gegen ein Haus. Er und sein 84-jährige Beifahrer wurde verletzt ins Krankenhäuser gebracht.

05.05.2019

Ein 63-Jähriger hat am Sonnabend auf der Autobahn bei Neubrandenburg die Kontrolle über sein Auto verloren und krachte damit in die Schutzplanke. Sein Fahrzeug drehte sich auf der regennassen Fahrbahn und rutschte rund 100 Meter weit.

04.05.2019