Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Arbeiter nach Drei-Meter-Sturz schwer verletzt
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Arbeiter nach Drei-Meter-Sturz schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:26 18.12.2018
Der schwer verletzte Arbeiter wurde mit dem Rettungswagen in das Demminer Krankenhaus gebracht und dort operiert. Quelle: Friedrich Bungert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Anzeige
Basepohl

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 15 Uhr im Gewerbepark in der Ortschaft Basepohl. Zwei Mitarbeiter einer regionalen Dachdeckerfirma waren mit dem Anbringen von Dachrinnen beauftragt.

„Ein 56-jähriger Mitarbeiter ist dabei zum Entfernen einer Lotschnur einen Schritt nach hinten gegangen und dadurch circa drei Meter in die Tiefe gefallen“, sagte ein Polizeisprecher. „Durch den Sturz brach sich der 56-Jährige das rechte Bein.“ Er wurde mit dem Rettungswagen in das Demminer Krankenhaus gebracht und dort operiert.

Anzeige

Strafanzeige wegen Körperverletzung gegen den Geschäftsführer

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren vor Ort und haben die Ermittlungen wegen des Arbeitsunfalls aufgenommen. „Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand hätten vorgeschriebene Seitengitter den Sturz des Arbeiters verhindern können“, so der Sprecher weiter.

Es wurde eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Geschäftsführer der Dachdeckerfirma aufgenommen. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales, Abteilung Arbeitsschutz wurde ebenfalls informiert.

RND/kha

Anzeige