Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Viel gekauft und nie bezahlt: Polizei fasst Internetbetrügerin in Friedland
Mecklenburg Östliches Mecklenburg

Viel gekauft und nie bezahlt: Polizei fasst Internetbetrügerin in Friedland 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:10 18.02.2020
Die Polizei hat in Friedland eine Betrügerin gefasst. Durch Bestellungen im Internet ist ein Schaden im fünfstelligen Bereich entstanden. (Symbolfoto) Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Friedland

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, konnte eine Warenbetrügerin in Friedland (Mecklenburgische Seenplatte) gestellt werden. Die Frau hatte seit Monaten bei Versandhäusern und Einzelunternehmen im Internet eingekauft und die Rechnungen nicht bezahlt. Die Frau wurde am Montag von der Polizei vernommen.

Die 32-Jährige nutzte unterschiedliche Namen und Anschriften für ihre Bestellungen und ließ sich die Ware nach Hause liefern. Sie bestellte die verschiedensten Gegenstände wie einen Backofen, eine Wärmepumpe, eine Polstergarnitur, elektronische Spielgeräte, Pflanzen, Bekleidung und Süßigkeiten.

Durch die Käufe ist ein fünfstelliger Gesamtschaden entstanden. Nach einem richterlichen Beschluss des Amtsgerichtes Neubrandenburg haben Beamte das Haus der Frau durchsucht und einige bestellte Gegenstände gefunden. Ein Teil davon wird an eine gemeinnützige Einrichtung gespendet. Das betrifft beispielsweise die Polstergarnitur, da der Hersteller sie nicht zurücknehmen kann. Die Frau gab den Betrug zu. Es laufen mehrere Ermittlungsverfahren wegen Warenbetruges.

Mehr zum Lesen:

Von OZ

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 104 nahe Abzweig Neu Käbelich wurden mehrere Kälber getötet. Ein Autofahrer wurde verletzt. Nun sucht die Polizei nach einem Fahrradfahrer.

17.02.2020

Keine wichtige Nachricht aus MV und der Welt verpassen: Mit dem Handy-Newsletter der OSTSEE-ZEITUNG erhalten Sie täglich einen Überblick über die besten Themen des Tages – und das kostenlos. Hier erklären wir, was Sie dazu tun müssen.

17.02.2020

Zwischen vergangenem Donnerstag und Montag haben unbekannte Täter zwei Rüttelplatten und eine Steinsäge von einer Baustelle in Neubrandenburg gestohlen. Die Platten waren 400 und 225 Kilogramm schwer. Die Polizei steht bei dieser Tat noch vor vielen offenen Fragen.

17.02.2020