Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Zu schnell gefahren: Mann bei Unfall nahe Malchin schwer verletzt
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Zu schnell gefahren: Mann bei Unfall nahe Malchin schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 06.02.2019
Ein Mann ist am Mittwoch bei einem Unfall zwischen Stavenhagen und Malchin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) schwer verletzt worden. (Symbolfoto) Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Stavenhagen/Malchin

Ein Mann ist am Mittwoch bei einem Unfall zwischen Stavenhagen und Malchin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, verlor der 61-Jährige gegen 7.45 Uhr auf der Bundesstraße 104 aus Richtung Malchin kommend die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw durchfuhr einen Straßengraben und überschlug sich.

Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 25 000 Euro. Die B 104 musste bis etwa 9 Uhr voll gesperrt werden.

Unfallursache war nach Angaben der Polizei eine zu hohe Geschwindigkeit.

OZ

Als der Fahrer eines Abfallfahrzeugs am Dienstag gerade Altpapierbehälter auf dem Gelände einer Firma in Demmin entleerte, brach im Lkw-Führerhaus ein Feuer aus. Der Mann versuchte den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen – und scheiterte. Der Schaden ist enorm.

05.02.2019

Vier Tage nach der Explosion eines Gastanks in Kublank (Mecklenburgische Seenplatte) haben Gutachter offenbar die Ursache für das Unglück gefunden.

05.02.2019

Ein junger Mann hat in Neubrandenburg scheinbar wahllos Autos beschädigt und einen Schaden von mindestens 20 000 Euro angerichtet. Wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte, wurde der 24 Jahre alte Tatverdächtige nachts von Zeugen beobachtet und von der Polizei noch am Tatort gestellt.

01.02.2019