Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Zweijähriger kurzzeitig vermisst und in aufgeheiztem Auto aufgefunden
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Zweijähriger kurzzeitig vermisst und in aufgeheiztem Auto aufgefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 24.07.2019
Ein Zweijähriger wurde in Werder kurzzeitig vermisst und in aufgeheiztem Auto aufgefunden. Quelle: Jens Wolf/dpa
Werder

Große Aufregung am Dienstagabend: Gegen 18.20 Uhr meldete sich eine besorgte Mutter aus der Ortschaft Werder (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) bei der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg und teilte mit, dass sie ihren zweijähriger Sohn seit zehn Minuten vermisst.

Die Mutter teilte den Beamten mit, dass sich ihr Haus in unmittelbarer Nähe zum Feuerlöschteich des Dorfes befindet. Neben den drei entsandten Funkstreifenwagenbesatzungen aus Malchin, Altentreptow und Neubrandenburg kamen auch 25 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Werder und Kölln sowie ein Notarzt zum Einsatz.

Junge kam nicht mehr alleine aus dem Auto raus

Beim Eintreffen der Polizei befand sich der Vater bereits im knietiefen Löschteich um nach seinem Kind zu suchen. Die Beamten und die Familie suchte nach dem Jungen. Dann die Erleichterung: Der Zweijährige konnte im hinteren Bereich des Grundstückes in einem abgestellten und aufgeheizten Auto gefunden und herausgeholt werden. Zur Zeit des Auffindens stand der Junge hinter dem Fahrersitz und war fast nicht sichtbar. Er wirkte leicht benommen und hatte einen deutlich geröteten Kopf.

Eine anschließende Befragung ergab: Während die Mutter den Rasen mähte, verlor sie den Zweijährigen kurzzeitig aus den Augen. Als sie bemerkte, dass der Junge weg war, suchte sie sofort vergeblich auf dem Grundstück und im Haus nach ihm. Dem Kleinen war es in der Zwischenzeit offenbar gelungen in den unverschlossenen Pkw zu steigen und die Tür zuzuziehen. Da allerdings die Kindersicherung aktiviert war, kam er nicht wieder heraus. Schätzungen zufolge harrte das Kind etwa eine halbe Stunde in dem Fahrzeug aus, bevor die Beamten es fanden und an die überglückliche Mutter übergeben konnten.

Aufgrund der sichtbaren Hitzeerschöpfung veranlasste der Notarzt die Einweisung des Kindes ins Klinikum nach Neubrandenburg – weiteren Verletzungen sind nicht bekannt.

Außerdem interessant:

Gefährliches Wetter: Hitzewellen töten Menschen

Mallorca Akne, Sonnenallergie und Hitzepickel: Was hilft?

Hitzewarnung für ganz Deutschland: So heiß ist es in Ihrer Stadt

Bei Hitze viel trinken: So vermeiden Sie Flüssigkeitsmangel

RND

Die Polizei hat einen 78-jährigen Autofahrer in Stavenhagen aus dem Verkehr gezogen. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht lenken konnte. Den Grund dokumentierten die Polizisten in einem kuriosen Video: Das Lenkrad war locker.

20.07.2019

Bei einem Unfall auf der L35 bei Altentreptow kam am Sonnabend ein Mann ums Leben. Ein Motorradfahrer und ein Auto waren in einen Unfall verwickelt. Der 52-jährige Biker wurde tödlich verletzt.

20.07.2019

Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht auf Samstag in Neubrandenburg quer über eine Verkehrsinsel gefahren. Dann floh er.

20.07.2019