Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock 11 000 Euro für junge Firmenchefs
Mecklenburg Rostock 11 000 Euro für junge Firmenchefs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:35 29.06.2018
November 2017: Die Finalisten des 15. OZ-Existenzgründerpreises im Medienhaus der Ostsee-Zeitung. Foto: Frank Söllner
November 2017: Die Finalisten des 15. OZ-Existenzgründerpreises im Medienhaus der Ostsee-Zeitung. Foto: Frank Söllner Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Rostock

Immer weniger Existenzgründungen in Mecklenburg-Vorpommern: 2013 gab es im Land noch 5046 gewerbliche Gründungen. Seither ist die Zahl stetig zurückgegangen. Im vergangenen Jahr waren es noch 3905 Menschen, die im Nordosten den Schritt in die Selbstständigkeit wagten, informiert das Institut für Mittelstandsforschung in Bonn.

Der wohl wichtigste Grund für den dramatischen Rückgang: die gute Konjunktur bundesweit – und auch in Mecklenburg-Vorpommern. „Der aktuelle Beschäftigungsrekord auf dem Arbeitsmarkt schlägt direkt auf die Gründungstätigkeit durch“, erklärt Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) in Schwerin. „Statt die Risiken einer Gründung auf sich zu nehmen, entscheiden sich viele für das Mehr an Sicherheit durch eine Festanstellung im Unternehmen.“

Eine Folge: Es gibt auch weniger Gründungen aus der Not heraus. „Das war in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit der Fall“, so Glawe weiter. Stattdessen hätten Gründungen heute „mehr Potential, länger am Markt zu bleiben, um somit perspektivisch auch Leute im Unternehmen einzustellen“. Entscheidend sei es, innovative Produkte erfolgreich am Markt zu platzieren. „Das braucht einen langen Atem und verdient großen Respekt.“

Denn: Gründer spielten eine wichtige Rolle für „Wachstum, Beschäftigung und die Zukunftsfähigkeit der gesamten Volkswirtschaft“, betont Glawe. Existenzgründungen seien die Grundlage für Wirtschaftswachstum. „Neue Geschäftsmodelle modernisieren nicht nur die Wirtschaftsstruktur, sondern schaffen auch neue Arbeitsplätze und entlasten somit den Arbeitsmarkt. Darüber hinaus treiben junge Unternehmen den Wettbewerb an.“

Besonders gute Chancen sieht das Schweriner Wirtschaftsministerium derzeit bei wirtschaftlichen und persönlichen Dienstleistungen sowie im Handel. Gesundheitswirtschaft, Maschinenbau, Informations- und Kommunikationstechnologie, Energie, Mobilität, Ernährung – das seien derzeit wichtige Wachstumsmärkte in MV.

Um Gründer zu ermutigen, startet heute der 16., mit insgesamt 11000 Euro dotierte OZ-Existenzgründerpreis. Ziel: Selbstständige zu würdigen und ihren oft steinigen Weg zur eigenen Firma bekannt zu machen. Unternehmer aus ganz MV sind aufgerufen, sich zu bewerben. Gesucht werden engagierte Selbstständige mit innovativen Dienstleistungen und neuen Produkten sowohl für den heimischen Markt als auch für den Export. Vergeben werden auch zwei Sonderpreise – „Mut zur Selbstständigkeit“, gestiftet von der Creditreform von der Decken KG, und „Interessante Gründerstory“ (Stifter: VR-Banken MV).

Und: Zum zweiten Mal wird der Nachfolgepreis der Industrie- und Handelskammer zu Rostock vergeben. Mit dem werden exzellent vorbereitete beziehungsweise durchgeführte Firmenübernahmen gewürdigt.

Luczak Thomas