Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock 20-Jähriger mit mehreren Messerstichen in Güstrow verletzt
Mecklenburg Rostock 20-Jähriger mit mehreren Messerstichen in Güstrow verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 14.06.2019
Streit unter Männern in Güstrow eskaliert Quelle: OZ
Güstrow

In Güstrow ist ein Mann afrikanischer Herkunft mit einem Messer schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde sie am Donnerstagabend gegen 21:45 Uhr zur Skaterbahn gerufen. Dort trafen sie auf den schwer verletzten Mann und einen Zeugen. Der 20-Jährige hatte mehrere Schnittwunden, die über den ganzen Oberkörper verteilt waren. Er sei zwar ansprechbar gewesen, drohte aber bewusstlos zu werden. Mit einem Rettungswagen wurde der 20-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert.

Ermittlungen noch ganz am Anfang

Was das Geschehen an sich angeht, stehen die Ermittlungen ganz am Anfang. Nach gegenwärtigen Erkenntnissen kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern. Alle sind nach ersten Polizeiangaben und Zeugenaussagen afrikanischer Herkunft. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.

Polizei sucht Zeugen

Beim Kriminalkommissariat Güstrow wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Nach Polizeiinformationen konnte der 20-Jährige am Freitag das Krankenhaus wieder verlassen.

Wer Hinweise zu der beschriebenen Personengruppe geben kann, die sich am Donnerstagabend zwischen 21.30 Uhr und 22 Uhr im Bereich Mühlenplatz aufhielt, wird gebeten, die Kripo unter Tel. 03843/2660 zu informieren.

Seit 1992 wurden in Mecklenburg-Vorpommern etwa 400 Menschen ermordet. Mehr als 90 Prozent dieser Fälle wurden aufgeklärt. Doch auch dreiste Raubüberfälle, Trickbetrug-Serien und mysteriöse Skulpturen bewegten in den letzten Jahren das Land. Wir zeigen spektakuläre Kriminalfälle, die in MV für Aufsehen sorgten.

OZ