Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock 85 000 Besucher beim Turmleuchten
Mecklenburg Rostock 85 000 Besucher beim Turmleuchten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 01.01.2017
Die 18. Auflage des Feuerwerk-Spektakels am Warnemünder Leuchtturm stand am Sonntag unter dem Motto „Sehnsucht“.
Die 18. Auflage des Feuerwerk-Spektakels am Warnemünder Leuchtturm stand am Sonntag unter dem Motto „Sehnsucht“. Quelle: Sebastian Heger
Anzeige
Rostock

85 000 Rostocker, Urlauber und Tagestouristen haben am 1. Januar in Rostock-Warnemünde eine spektakuläre Show beim Warnemünder Turmleuchten erlebt. Laut Veranstalter ist es die größte Neujahrsinszenierung Europas.

Die 18. Auflage des Feuerwerk-Spektakels am Warnemünder Leuchtturm stand unter dem Motto „Sehnsucht“. Laut Veranstalter ist es die größte Neujahrsinszenierung Europas.

Nachdem 2016 die „Hoffnung“ im Mittelpunkt stand, stand die 18. Auflage 2017 unter dem Motto „Sehnsucht“. „Die halbe Welt ist momentan unterwegs mit ihren Sehnsüchten, auch in Deutschland“, erklärt der Regisseur und Produzent Torsten Sitte. Ganz in diesem Sinne wurde der Turm mit Feuerwerken, Laser- und Lichtshow stimmungsvoll in Szene gesetzt.

Musikalischer Höhepunkt war der Auftritt von Purple Schulz. Der inzwischen 60-jährige Musiker präsentierte passend zum Motto des Turmleuchtens seinen Song aus dem Jahr 1984 „Sehnsucht“ in einer neuen Version. Diese ist hauptsächlich von einer akustischen Gitarrenbegleitung geprägt.

Nach Angaben der Polizei verlief das Turmleuchten ohne Zwischenfälle. Angesichts der Terrorbedrohung hatten die Polizei und private Sicherheitsdienste ihre Präsenz deutlich und sichtbar erhöht.

Johanna Hegermann

Mehr zum Thema

Auch vor dem Jahreswechsel gibt es in Wismar und Umgebung volles Programm. Basteln im Phantechnikum Im Technischen Landesmuseum Phantechnikum in Wismar ...

29.12.2016

Veranstalter in Wismar melden ausgebuchte Silvesterbälle. Nur wenige Hotels haben noch freie Zimmer.

29.12.2016

Ort ist ab 14 Uhr für Autoverkehr gesperrt / Sicherheitskonzept mit „technischen Maßnahmen“

30.12.2016
28.12.2016
24.12.2016
23.12.2016