Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Altmeisterliches aus der Gegenwart
Mecklenburg Rostock Altmeisterliches aus der Gegenwart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 20.06.2014
Michael Triegel: „Am Kreuz“, 2008, Mischtechnik, Blattgold, 78 x 124 Zentimeter. Quelle: © Galerie Schwind Leipzig | Frankfurt | Berlin, Kunsthalle Rostock
Anzeige
Leipzig

Ein Ungetaufter malt den Papst: Mit seinem Porträt von Benedikt XVI. aus dem Jahr 2010 schaffte es Michael Triegel, geboren 1968, bis in die Boulevard-Blätter. Tatsächlich passt das Papst-Bild gut in Triegels Werk, das religiöse Motive und den Malstil des 16. Jahrhunderts aufnimmt und in die Gegenwart transportiert.

Triegel studierte Malerei in Leipzig, wo er lebt und arbeitet. Ab Samstag sind seine Werke mit denen von Werner Tübke (1929-2004) in der Kunsthalle Rostock zu sehen. Ungetauft ist Triegel übrigens nicht mehr. Ostern 2014 ließ er das in Dresden katholisch nachholen.

Anzeige

Die Ausstellung „Werner TübkeMichael Triegel. Zwei Meister aus Leipzig“ wird am Samstag um 18.00 Uhr in der Kunsthalle Rostock eröffnet. Die Schau läuft bis 14. September, die Kunsthalle ist dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Am Sonntag, 22. Juni, lädt das Grand Hotel Heiligendamm in Kooperation mit der Kunsthalle Rostock und der Leipziger Galerie Schwind zu einem Gespräch mit dem Künstler Michael Triegel (45) ins Hotel. Beginn ist 11 Uhr. Bei dem Gespräch wird der Ausstellungskatalog mit den Werken Triegels und Werner Tübkes (1929-2004) präsentiert.


Interview zu diesem Thema: „Die Bilder wollen gemalt werden“



Matthias Schümann