Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Aufatmen bei Empor
Mecklenburg Rostock Aufatmen bei Empor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 31.01.2014
Florian Zemlin im Angriff gegen Finn Röder
Florian Zemlin im Angriff gegen Finn Röder Quelle: Sebastian Heger
Anzeige
Rostock

Die Personalsorgen beim Handball-Zweitligisten HC Empor Rostock sind etwas kleiner geworden. Seit Donnerstag trainiert Spielmacher Florian Zemlin nach auskurierter Sprunggelenkverletzung wieder voll mit der Mannschaft und steht im Kader für das Auswärtsspiel an diesem Sonntag (17.00 Uhr) bei Eintracht Hildesheim. „Ich denke, ich kann wenigstens ein paar Minuten spielen. Wir müssen zunächst Schauen, wie das Sprunggelenk die Belastung verkraftet“, sagte der 23-Jährige.

Unterdessen hat das insolvente Zweitliga-Schlusslicht HSG Tarp-Wanderup den Spielbetrieb eingestellt. Damit werden alle Ergebnisse des Vereins annulliert und der Klub steht als erster Absteiger fest. Erst am Mittwoch hatte Empor mit 31:30 gegen Tarp-Wanderup gewonnen. Die beiden gewonnen Punkte werden den Rostockern somit wieder abgezogen.



Karsten Lehmann