Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Aufräumarbeiten nach Schneefall dauern an
Mecklenburg Rostock Aufräumarbeiten nach Schneefall dauern an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:11 11.04.2018
Die Mitglieder der Feuerwehr Rostocker Heide waren am Osterwochenende im Dauereinsatz. Quelle: Foto: Feuerwehr Rostocker Heide
Anzeige
Rostock

Nach dem erheblichen Schneefall am Osterwochenende sind noch immer viele Wege in der Rostocker Heide nicht begehbar. Darauf weist das Stadtforstamt hin. Viele herabgestürzte Äste und umgebrochene Bäume behindern einen Waldbesuch. Es besteht auch weiterhin die Gefahr, dass noch Äste abbrechen, heißt es. Die Aufräumarbeiten haben zwar begonnen, so das Stadtforstamt, konzentrieren sich aber zuerst auf die Verkehrssicherung entlang von Straßen und in der Nähe von Gebäuden. Von morgen bis Freitag (11. bis 13. April) wird es zu Behinderungen auf der Bäderstraße zwischen Hinrichshagen und Markgrafenheide kommen. Hier hatte eine herabgestürzte Baumkrone den Weg versperrt. Auch die Straßen zwischen Hinrichshagen und Graal-Müritz waren betroffen.

Insgesamt fielen rund 50 Bäume aufgrund der Schneemassen zu Boden. Verkehrssicherungsarbeiten sind notwendig, die auch durch Ampeln gesteuerte, einseitige Sperrungen erforderlich machen. Danach folgt die systematische Beräumung der Rad- und Wanderwege in der Heide. Auch der Ruheforst wurde von den Schneemassen in Mitleidenschaft gezogen. Die Aufräumarbeiten sind abgeschlossen, aber durch die Schneeschmelze stehen große Teile unter Wasser. Hinweise zu Gefahrenstellen in der Rostocker Heide nimmt das Forstamt auch per E-Mail entgegen. (Kontakt: forstamt@rostock.de) Hilfe vom Land bekommt der Rostocker Zoo. Dort summieren sich die Schäden infolge des Schneefalls auf 300000 Euro. Die CDU-Bürgerschaftsfraktion hatte sich für die Hilfe starkgemacht. Mit Erfolg:

Das Wirtschaftsministerium übernimmt 90 Prozent der Kosten.

OZ

Probebetrieb in der Aquakulturanlage in Dummerstorf

11.04.2018

Riedelsche Dachbaustoffe GmbH baut aus / Gewerbegebiet „Petridamm“ soll neuen B-Plan bekommen

11.04.2018

Künstler aus vielen Ländern sind vom Publikum begeistert

11.04.2018