Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Auftakt der Sturmwache fürs Volkstheater
Mecklenburg Rostock Auftakt der Sturmwache fürs Volkstheater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 07.11.2015
Lia Jelena von Blarer (22) war am Sonnabend die erste Sturmwächterin fürs Rostocker Volkstheater. In mittelalterlicher Kluft läutete sie die Sturmglocke auf dem Dach des Theaters und spricht ihre Warnung an das Publikum. Quelle: Jens Wagner
Anzeige
Rostock

Als erste Sturmwächterin des Rostocker Volkstheaters läutete am Sonnabend die Studentin Lia Jelena von Blarer (22) vor der Premiere von Henrik Ibsens „Ein Volksfeind“ die Sturmglocke auf dem Dach des Theaters. „Die Sturmwache ist eine alte deutsche Tradition. In Zeiten der Gefahr und der Bedrohung durch Naturgewalten wird ein Wächter eingesetzt, der von der Stadtmauer eine Warnung an die nichtsahnenden Bürger ausspricht“, erklärt Intendant Sewan Latchinian den Ursprung der Sturmwache.

Mit dieser Aktion will das Volkstheater den Rostocker Bürgern und seinen Unterstützern die Möglichkeit geben, auf kultur-politische Missstände aufmerksam zu machen. „Rostocker Windstärke Sieben“, nennt es von Blarer und mahnt das Publikum, wachsam zu bleiben.

Anzeige

Noch bis zum 1. Dezember, also bis zur Dezembersitzung der Bürgerschaft, werden an beinahe jedem Abend der Woche Bürger, Politiker und bekannte Gesichter aus der Theaterwelt in die Rolle des Sturmwächters schlüpfen und die Menschen mit ihren eigenen Worten vor den drohenden Gefahren für das Volkstheater warnen. Die Sturmwache findet immer 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn auf der Außentreppe statt und kann vom Theatervorplatz aus beobachtet werden.

Wer selbst Sturmwächter werden möchte, kann sich an die Initiative Volkstheater Rostock wenden: initiative-volkstheater@gmx.de oder 0172/2796835.



Nele Reiber