Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Auto und Straßenbahn stoßen in Rostock zusammen – zwei Verletzte
Mecklenburg Rostock Auto und Straßenbahn stoßen in Rostock zusammen – zwei Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:35 27.09.2019
Schwerer Unfall in Rostock: 20-Jähriger kracht mit Auto in Straßenbahn Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Weil er eine Straßenbahn im Rostocker Hansaviertel übersehen hat, ist ein Fahranfänger am Freitagmorgen bei einem Unfall mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Zwei Personen wurden leicht verletzt, kamen aber zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Eine verletzte Person saß in dem beteiligten Auto, die andere in der Straßenbahn.

Das Unglück ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 7.45 Uhr in der Parkstraße auf Höhe der Ernst-Heydemann-Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 20-Jährige mit seinem Skoda die Parkstraße von der Thierfelder Straße kommend. Ein längeres Stück fuhr der junge Mann bereits parallel zur Straßenbahn, mit der er wenige Augenblicke später kollidierte.

Anzeige

Verkehrsinsel überfahren

Als er die Parkstraße nach links über die Gleise in Richtung der Ernst-Heydemann-Straße verließ und nicht auf die Bahn achtete, kam es trotz einer vom Bahnfahrer eingeleiteten Gefahrenbremsung zur Kollision. Der Skoda schleuderte zurück auf die Parkstraße und überfuhr dabei noch eine Verkehrsinsel mit zwei Schildern.

Die Feuerwehr nahm ausgetretenes Öl an der Unfallstelle auf, zeitweise kam es zur Vollsperrung der Parkstraße. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Fotostrecke: Auto und Straßenbahn stoßen in Rostock zusammen

Bei einem Unfall sind am Freitag in Rostock ein Auto und eine Straßenbahn zusammengestoßen. Klicken Sie hier für weitere Bilder.

Mehr zum Thema:

Rostock: Auto fährt gegen Straßenbahn

Deutscher Reisebus kollidiert mit Straßenbahn: Viele Verletzte

Von Stefan Tretropp/amü