Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock „Bad Lesbian“ Film des Jahres bei FisH-Festival
Mecklenburg Rostock „Bad Lesbian“ Film des Jahres bei FisH-Festival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 02.05.2018
Irene Moray gewann beim 15. Rostocker Filmfestival FiSH mit ihrem Kurzfilm 12 000 Euro. Sie erhielt von Festivalleiter Arne Papenhagen den Gold-FiSH. Quelle: Yesim Kargin
Anzeige
Rostock

Mit ihrer zwölf-minütigen Komödie „Bad Lesbian“, einem sarkastischen Film über eine junge Frau im Selbstfindungsprozess, hat Irene Moray dieses Jahr beim Rostocker Festival im Stadthafen (FiSH), den bundesweiten Wettbewerb „Junger Film“ gewonnen.Zur Feier des 15-jährigen Festival-Bestehens wurde das Preisgeld für den „Film des Jahres“ von 9000 auf 12 000 Euro erhöht.

Insgesamt sind dieses Jahr 537 Filmbeiträge eingegangen – ein neuer Bewerbungsrekord für das FiSH. Thematisch habe sich der Großteil der Bewerber in ihren Kurzfilmen auf das Aufwachsen und Erwachsenwerden konzentriert, sagt Festivalleiter Arne Papenhagen. Neben „Bad Lesbian“ wurden dem Rostocker Kinopublikum von Donnerstag bis Samstag 32 weitere ausgewählte Kurzfilme präsentiert.

Der Kurzfilmwettbewerb stellte wie jedes Jahr das Herzstück des viertägigen Filmfestivals im Stadthafen dar. 

Yesim Kargin

Der Torhüter pariert einen Elfmeter und krönt damit seine starke Leistung. Rieble erlitt einen Jochbeinbruch und muss operiert werden. Hansa Rostock rutscht auf Rang sechs.

30.04.2018

Erste englische Woche endet ohne Punkt für den Wismarer Oberligisten.

29.04.2018

Nach 70' minütigem Anrennen ist der Treffer von Banaskiewicz der Brustlöser und leitet den hochverdienten Auswärtssieg ein.

02.05.2018