Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Bäume: Die Leidtragenden des Klimawandels
Mecklenburg Rostock Bäume: Die Leidtragenden des Klimawandels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 26.06.2019
Holger Matthäus, Senator für Bau und Umwelt hält ein Grußwort. Quelle: Susanne Gidzinski
Anzeige
Rostock

 „Ein Baum ist ein Wunder – ein Wald bewirkt Wunder“, mit den Worten des Künstlers Klaus Ender leitete Ute Fischer-Gäde, Leiterin des Amtes für Stadtgrün, am Mittwochmorgen die Nordischen Baumtage ein. Bereits zum 29. Mal treffen sich in diesen Tagen Baumpfleger, Gutachter, Baumschulen und Vertreter verschiedener Ämter in Warnemünde, um sich über die aktuellen Entwicklungen in Natur und Klimaschutz sowie der Baumgesundheit zu informieren.

Mehr als 150 Experten haben sich zu der diesjährigen Veranstaltung angemeldet. „Ein Rekord“, freuen sich die Veranstalter. Auf dem Plan stehen Themen, wie die klimatischen Wirkungen städtischer Vegetation, rechtliche Bewältigung von Sturmfolgen und ein Handlungsleitfaden bei Extrem-Wetter. „Jeder Tag hat einen anderen thematischen Schwerpunkt“, bestätigt Stefan Patzer vom Amt für Stadtgrün.

Fokus auf den Austausch mit Gleichgesinnten

Seit 1998 nimmt Dietmar Krieger an der Tagung teil. Er arbeitet für die Gemeinde Scharbeutz in Schleswig-Holstein und ist für sämtliche Umweltangelegenheiten zuständig. Das Besondere an dem Forum sei für ihn der direkte Austausch mit Gleichgesinnten. Er lässt sich gerne von neuen Ideen inspirieren und versucht, den einen oder anderen Tipp selbst umzusetzen. „Es ist wie eine Motivationsspritze. Man möchte danach noch besser arbeiten“, sagt der 53-Jährige. Außerdem schätze er die familiäre Atmosphäre unter den Beteiligten. „Einige Leute kenne ich schon seit Jahren. Man trifft sich immer wieder und hält Kontakt.“

Für Roland Jeschke sind die Nordischen Baumtage die perfekte Gelegenheit, um sich mit potenziellen Kunden in Verbindung zu setzen. „Wir sind im Forst tätig und vertreiben Produkte für den Baumschutz“, erklärt der 64-Jährige. Als Lieferant aus Osterode am Harz sucht er daher den Austausch mit den Anwesenden. „Die Probleme, die sie beschäftigen, interessieren uns. Schließlich möchten wir Lösungen anbieten“, verrät Jeschke.

Die Leidtragenden des Klimawandels

Lösungen, die dringend benötigt werden, wie Holger Matthäus, Senator für Bau und Umwelt, in seinem Grußwort betont: „Bäume sind die Leidtragenden des Klimawandels. Daher ist es unsere Pflicht, sie zu schützen.“ Vor allem die Hitze würde den Pflanzen auf Dauer sehr zu schaffen machen, wie Ute Fischer-Gäde ergänzt. „Die Bäume haben dadurch Stress. Anders als wir, können sie unter solchen Bedingungen nicht schwitzen und sich dadurch eine Abkühlung verschaffen“, klärt die Amtsleiterin auf.

Zwischen zehn und mehreren hundert Litern Wasser transportiere ein Baum täglich von den Wurzeln hinauf zu den Blättern. „Um zu schwitzen, benötigt er rund 400 Liter. Bei solch einer Trockenheit, wie wir sie aktuell haben, funktioniert das allerdings nicht“, so Fischer-Gäde. Aus diesem Grund sei es wichtig, dass sich die Experten regelmäßig treffen und untereinander austauschen. „So richtig aufgewacht sind wir noch nicht. Ich mache mir Sorgen, dass wir uns nicht rechtzeitig für die Pflanzen einsetzen und sie vor den Folgen des Klimawandels schützen“, sagt sie.

Exkursionen ins Gelände stehen auf dem Programm

Ein Thema, das auch dem Forstamtsleiter Jörg Harmuth am Herzen liegt. „Wir sollten genauer überlegen, was wir mit unseren Bäumen in der Stadt machen“, sagt er, bevor er mit seinem Vortrag über die Flatterulme – den Baum des Jahres 2019 – beginnt.

Damit das Forum nicht rein auf theoretisch vermitteltem Wissen basiert, haben die Veranstalter – die Stadt Rostock, das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege und die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur – eine Exkursion organisiert. „Das ist der Unterschied zu anderen sehr wissenschaftlichen Tagungen. Hier bekommen wir alles hautnah mit und haben einen direkten Bezug zur Praxis“, meint Dietmar Krieger.

Susanne Gidzinski

Party Ahoi: Die OZ verlost 12 x 2 Tickets zur Eröffnungsfeier der Hanse Sail am 8. August auf dem Party-Schiff MS „Koi“. Mitmachen ist ganz einfach: Lieblingsoutfit für die Hanse Sail auf Instagram hochladen und die OZ verlinken.

26.06.2019

Einer Streife in Rostock war der 48-Jährige aufgefallen. Weil er stark nach Alkohol roch, wurde ein Test durchgeführt. Das Ergebnis: 2,25 Promille. Seinen Führerschein und die Autoschlüssel musste der Mann abgeben.

26.06.2019

Mit Schottersteinen und einem Ast schlug der Mann ein Loch in die aus zwei Sicherheitsglasscheiben bestehende Eingangstür eines Imbisses im Rostocker Stadtteil Lütten Klein. Ein Zeuge informierte die Polizei, die den Mann schon von anderen Verbrechen kannte.

26.06.2019