Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Bank fordert mehr Vorbereitung auf Zahlungsverkehr SEPA
Mecklenburg Rostock Bank fordert mehr Vorbereitung auf Zahlungsverkehr SEPA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:37 05.04.2013
Die Commerzbank sieht Probleme bei der Umstellung. Foto: F. Erichsen/Symbol
Die Commerzbank sieht Probleme bei der Umstellung. Foto: F. Erichsen/Symbol
Anzeige
Rostock

Die Commerzbank in Mecklenburg-Vorpommern hat die Unternehmen aufgefordert, sich rasch auf die Einführung des einheitlichen europäischen bargeldlosen Zahlungsverkehrs SEPA einzustellen. Noch seien rund drei Viertel aller Unternehmen nicht vorbereitet, sagte der für den Mittelstand zuständige Direktor, Frank Zander, am Donnerstag in Rostock. Es zeige sich, dass die großen Unternehmen bereits gut organisiert sind, bei kleineren Firmen geschehe noch zu wenig.

Mit der SEPA-Einführung (Single Euro Payments Area) am 1. Februar 2014 verlieren die derzeitigen Überweisungen und Einzugsermächtigungen ihre Gültigkeit. Spätestens zur Jahresmitte sollten alle Umstellungen in die Wege geleitet sein, sagte Zander.

Bundesbank zu SEPA

dpa