Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Baumann baut an der Hansa-Abwehr
Mecklenburg Rostock Baumann baut an der Hansa-Abwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 19.12.2014
Aus dem Hinspiel in Kiel (0:2): Christian Stuff (l.) und Steven Ruprecht mit dem Kieler Rafael Kazior (M.).
Aus dem Hinspiel in Kiel (0:2): Christian Stuff (l.) und Steven Ruprecht mit dem Kieler Rafael Kazior (M.). Quelle: Oliver Hardt/getty Images
Anzeige
Rostock

Nach vier Niederlagen in Folge will sich der FC Hansa Rostock im Heimspiel am Sonnabend (14.00 Uhr) gegen Holstein Kiel unbedingt mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden. Der neue Trainer Karsten Baumann gibt dabei  dem Innenverteidiger-Duo Christian Stuff/Steven Ruprecht eine neue Chance. Die beiden hoch aufgeschossenen Abwehrrecken waren zu Saisonbeginn gesetzt, ehe Stuff seinen Platz nach einer Formkrise räumen musste.

In die Startelf kehrt auch der zuletzt angeschlagene David Blacha zurück.

„Egal wie groß der Druck ist: Wir wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen“, sagte Baumann vor dem Nordderby. Die Hanseaten haben im gesamten Fußballjahr 2014 lediglich zwei Heimspiele gewonnen.

Der neue Trainer hat mit seiner Mannschaft in seiner kurzen Amtszeit vor allem Seelenmassage betrieben, um die Pleitenserie der vergangenen Wochen und Monaten zu verarbeiten. „Ein mentales Problem. Deshalb habe ich auch versucht, schon im Training Erfolgserlebnisse zu schaffen“, sagte Baumann und bescheinigte seinem Team „einen guten körperlichen Zustand“.



Kai Rehberg