Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Baustart an Steintor-Kreuzung - das müssen Autofahrer wissen
Mecklenburg Rostock Baustart an Steintor-Kreuzung - das müssen Autofahrer wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:04 30.03.2018
So sieht die Verkehrsführung während des ersten Bauabschnittes an der Rostocker Steintor-Kreuzung aus. Quelle: Rostocker Gesellschaft Für Stadterneuerung
Anzeige
Rostock

Ab Mittwoch müssen sich Autofahrer in Rostock auf längere Wartezeiten einstellen: Der Umbau der Steintor-Kreuzung beginnt. Das gesamte Vorhaben wird mindestens eineinhalb Jahre dauern. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 3,7 Millionen Euro.

Weniger Fahrspuren

Während der Bauzeit stehen weniger Fahrspuren zur Verfügung: Stadtauswärts gibt es nur noch eine Fahrspur und stadteinwärts zwei. Auch wird die Zufahrt von der Bahnhofstraße zur Ernst-Barlach-Straße gesperrt. Für Tiefbauarbeiten von Eurawasser soll zudem zeitweise die Verbindung zwischen Bahnhofsstraße und Grubenstraße gekappt werden. Dafür wird in dieser Zeit die Bleicherstraße in Richtung Mühlendamm vorübergehend geöffnet.

Anzeige

Vollgesperrt wird die Einmündung der Warnowstraße zum Mühlendamm: Anlieger gelangen dann nur noch über die Straße Am Strande in das Petriviertel. „So soll der Durchgangsverkehr durch das Petriviertel unterbunden und Rückstau auf den Straßen Mühlendamm und Am Strande vermieden werden“, teilt die Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung (RGS) mit.

Auch Busverkehr betroffen

Auch auf den Busverkehr haben die Arbeiten Auswirkungen: Die Rebus-Bushaltestelle Steintor vor dem OZ-Gebäude kann baustellenbedingt nicht bedient werden. Als Ersatz wird eine provisorische Haltestelle in der August-Bebel-Straße vor dem ehemaligen Schifffahrtsmuseum eingerichtet. „Alle betroffenen Regionalbus-Linien verkehren weiterhin nach dem gültigen Fahrplan“, heißt es. Es könne aber zu Verspätungen in beide Fahrtrichtungen kommen.

Die Rostocker Straßenbahn AG werde darüber hinaus für den möglichen Bedarfsfall eine provisorische Bushaltestelle in der Richard-Wagner-Straße vor dem OZ-Gebäude einrichten. „Ansonsten gibt es vorerst keine Veränderungen“, so die RGS. 

Wornowski André

Mehr zum Thema

Der Citigo von Skoda macht seinem Namen alle Ehre. Er ist ein echter Cityflitzer. Er passt nicht nur in jede Parklücke, sondern schneidet auch bei der Kfz-Hauptuntersuchung recht gut ab. Allerdings sind Beleuchtung und Auspuffanlage kleine Schwachpunkte.

27.03.2018

Auch wenn es bei Toyota zuletzt nicht übermäßig leidenschaftlich zuging: Mit der Supra haben die Japaner über Jahre hinweg Emotionen geschürt und den Gasfuß einer ganzen Generation zum Zucken gebracht. Und bald feiert der Sportler aus dem fernen Osten ein Comeback.

27.03.2018

Es muss schlecht stehen um die innerstädtischen Straßen dieser Welt: Bei der New York Auto Show setzt die PS-Branche fast ausschließlich auf SUVs. Und wenn ein Auto mal nicht hochbeinig und abenteuerlustig ist, dann braucht es bitte schön Extra-Power.

29.03.2018
30.03.2018
29.03.2018
Rostock OZ-TV: Kurznachrichten am Donnerstag - Schneechaos führt zu zahlreichen Unfällen in MV
29.03.2018