Betrunkene Polizistin verursacht Unfall
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Betrunkene Polizistin verursacht Unfall
Mecklenburg Rostock Betrunkene Polizistin verursacht Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.07.2018
Der Wagen der Polizistin rammte ein parkendes Fahrzeug und überschlug sich.
Der Wagen der Polizistin rammte ein parkendes Fahrzeug und überschlug sich. Quelle: Foto: Stefan Tretropp
Anzeige
Brinckmansdorf

Eine betrunkene Polizistin hat am Mittwochmorgen einen Verkehrsunfall verursacht. Sie fuhr mit ihrem Wagen in ein parkendes Auto und überschlug sich. Beim Alkoholtest wurden bei ihr knapp 1,2 Promille gemessen. Ihr Führerschein wurde eingezogen. Zu dem Unfall kam es nach Polizeiangaben gegen 5.30 Uhr im Vicke-Schorler-Ring. Die 27-jährige Rostocker Polizeibeamtin befand sich mit ihrem Ford Fiesta inmitten eines Wohngebietes, als ihr Wagen plötzlich nach rechts gegen einen Bordstein kam und gegen ein geparktes Auto prallte. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Wagen auf das Dach und blieb kopfüber auf der Straße liegen. Passanten, die durch den lauten Knall aus dem Schlaf gerissen wurden, beobachten, wie die 27-Jährige selbstständig noch aus dem Ford krabbelte und telefonierte. Wenig später trafen die Polizeikollegen, Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt ein.

Während ihrer ersten Vernehmung im Rettungswagen gab die Fahrerin an, einem Reh ausgewichen zu sein. Die junge Frau kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Zwei Abschlepper mussten die beiden demolierten Fahrzeuge bergen.

Stefan Tretropp